12. Akademieabend an der Werratalschule fesselt mit Ausstellung und Vorträgen

Mit Kunst hinterfragen

Die Schüler des Akademieabends: Celine Zuleger und David Arpon (vorne im Bild) mit einigen Mitwirkenden. Foto:  Konopka

HERINGEN. Das vielschichtige Thema „Verbindungen“ wurde beim 12. Akademieabend im Foyer der Heringer Werratalschule in mehreren Vorträgen und mit einer Kunstausstellung eindrucksvoll beleuchtet. Die Veranstaltung ist fester Bestandteil des Schulprogramms. Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe sowie der Abgangsklasse des Realschulzweigs präsentierten wissenschaftliche Erkenntnisse unter fächerverbindenden Aspekten.

Die Veranstaltungsreihe dient der Weiterentwicklung der Oberstufe sowie der Vorbereitung auf das Abitur. Teilnehmer lernen, Themen selbstständig zu bearbeiten und zu präsentieren. Gleichzeitig lockt der Akademieabend viele Besucher und bietet ihnen einen interessanten Einblick in die Arbeit der Oberstufenkurse.

Collage mit Zeitlauf

Moderiert wurde der Abend von David Arpon und Hanna Knaut. Celine Zuleger zeigte in einer Fotocollage „Stop Racism - Start Tolerance“ und erklärte: „Im Jahr 2013 habe ich mit französischen und polnischen Schülern Auschwitz besucht. Das hat mich zu meiner Collage mit Fotografien der Zeitläufe inspiriert.“

Abstrakte Begriffe darstellen

Die Lehrer Ulrike Hoffmann und Christoph Peters gaben nach dem Grußwort von Margret Schulz-Bödicker (stellvertrende Schulleiterin) eine Einführung ins Thema. Kunst verbinde nicht nur verschiedenste Materialien und Techniken, sondern visualisiere auch „unsichtbare“ Elemente wie Licht. Sie gebe abstrakten Begriffen, wie menschliche Beziehungen, eine Form und beanspruche Raum für Kritik. Vorträge hielten Alina Mrugalla und Sarah Nott über „Klebstoff – ein verbindungsschaffender Werkstoff“, Kim Genth mit Louisa Weitz über „Funktionalität vs. Ästhetik im Autodesign“, Anna Sophie Rößner über „Gemüse – mein Fleisch“, Karolina Börner mit Marina Veselcic über die „Nabelschnur – eine überlebenswichtige Verbindung“ und Janine Herzig mit Kerstin Schneider über „TTIP – Chance oder gefährliche Verbindung?“. Sarah Bursac, Bianca Lauer und Hannah Vogt erklärten, wie Sprache verbindet. Unter den interessierten Gästen war auch Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke.

Von Ludger Konopka

Kommentare