Musikalischer Gottesdienst in Heringen mit Gästen aus Gelsenkirchen im „Pott“

Harfenklänge in der Kirche

Gemeinsam: Die Heringer „Harp Secrets“ und die Gelsenkirchener „Saitenwind“-Musikerinnen gestalteten den Einheitsgottesdienst in Heringen musikalisch. Foto: nh

Heringen. Freudige Anspannung ist im Raum. Und dann sind sie da. Sieben Damen aus dem „Pott“ – zum ersten Mal zu Besuch in Osthessen, in Heringen. Auf Einladung der Heringer Tischharfengruppe „Harps Secrets“ sind die „Saitenwind-Musikerinnen“ in die Werrastadt gekommen.

Die Begrüßung von beiden Seiten ist offen und herzlich, während des Kaffeetrinkens herrscht bereits gelöste Stimmung mit viel Gelächter. Die Suche nach gemeinsamen Erfahrungen als Einwohnerinnen von Bergbauregionen ist spannend aber auch die unterschiedlichen Herausforderungen des Stadt- und Landlebens ein Thema.

Barbara Rhode, die Chorleiterin der „Saitenwind“-Musikerinnen übernimmt im Laufe des Tages die Gesamtleitung für beide Gruppen und übt einige Lieder mit ihnen ein. Und obwohl die Gruppen noch nie zusammen gespielt haben, klappt es mit den Harmonien schon nach kurzer Zeit recht gut. Das Highlight des gemeinsamen Wochenendes ist der Gottesdienst zur Einheitsfeier in der evangelischen Stadtkirche Heringen. Dort umrahmen die Damen die Liturgie mit den zarten Tönen dieser beeindruckenden Instrumente.

Nach einem gemeinsamen Abschlussmittagessen und einem Abschiedsspaziergang an der Werra, endet ein Anfang. Der Anfang einer neuen Verbindung zwischen Ost und West. Auch wenn es Osthessen und Westfalen ist. Der Wunsch auf baldige Wiederholung, verbunden mit der herzlichen Einladung der Gelsenkirchenerinnen auf einen Gegenbesuch der Heringer Damen, rundet dieses wunderbar musikalische und menschliche Miteinander ab.

Suche nach Mitstreitern

Die sieben Musikerinnen der Heringer Tischharfengruppe sind auf der Suche nach weiteren Mitspielerinnen und Mitspielern. Wer Interesse hat, an einer Probestunde teilzunehmen, um das Instrument kennen zu lernen, ist herzlich eingeladen. Weitere Informationen erhalten Sie von Chorleiterin Helma Wenzel, Telefon 0 66 24/91 58 60. (red/rey)

Kommentare