Landfrauen aus dem Werratal und Gäste verbrachten abwechslungsreiche Tage

Auf großer Fahrt durchs Elsass

Viele neue Eindrücke gesammelt: Die Werrataler Landfrauen waren zusammen mit Gästen drei Tage unterwegs. Foto:  nh

Heimboldshausen. Die Abschlussfahrt der Landfrauen Werratal wurde durch die starke Gruppe der „Fahrrad-Damen“ aus Bad Hersfeld und weitere Gäste verstärkt und führte dieses Jahr in den Elsass und zum Kaiserstuhl.

Erstes Ziel war Straßburg, die gut erhaltene historische Altstadt Grande Ile, die 1988 zum Weltkultur erklärt wurde, mit dem Liebfrauenmünster und der Astronomischen Uhr. Am Nachmittag ging es weiter zum Hotel „Krone von Bötzingen“ am Fuß des Kaiserstuhls. Der nächste Tag führte über das Vulkangebirge zur elsässischen Weinstraße nach Riquewihr und Kayserberg sowie dem Tageshöhepunkt Colmar. Im Unterlinden-Museum befindet sich der Anfang des 16. Jahrhunderts entstandene Isenheimer Altar von Matthias Grünewald.

Die Rückfahrt am dritten Tag führte nach Freiburg im Breisgau. Mit vielen Eindrücken, guten Gesprächen mit netten Menschen ging eine schöne Fahrt zu Ende, blickt Doris Rudolph von den Werrataler Landfrauen zurück.

(red/ank)

Kommentare