Jugendfeuerwehrabteilung Wölfershausen feierte

Ein gelungener 35. Geburtstag

Ein buntes Programm hatten die Veranstalter zur – verspäteten– Feier des 35. Geburtstags der Jugendabteilung der Feuerwehr Wölfershausen organisiert. Foto: nh

Wölfershausen. Der Wettergott meinte es gut mit dem Nachwuchs der Freiwilligen Feuerwehr Wölfershausen, die kürzlich das 35-jährige Jubiläum der 1978 gegründeten Jugendabteilung verspätet nachholte. Da 2012 der Umzug in das neue Gerätehaus und 2013 die Einweihung stattfand, entschloss man sich, das Jubiläum erst jetzt nachzuholen.

Am Vormittag entschied die Jugendwehr Goßmannsrode vor Kirchheim, Philippsthal, Heringen und Lengers den gut organisierten Orientierungsmarsch für sich. Alle Beteiligten bekamen eine Urkunde, die Plätze eins bis drei wurden zusätzlich mit Pokalen bedacht.

Zum Jubiläum gratulierten der Heringer Bürgermeister Hans Ries, Stadtbrandinspektor Hans-Jürgen Pfromm, Kreisbrandmeister Karsten Kunz, Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Spoelstra, Ortsvorsteher Rainer Kärsten sowie Brigitte Engelhardt als Vertreterin der Kirche. Hans Ries betonte: „Dort, wo früher ausschließlich Männer dominierten, sind heute auch die Frauen ganz vorne mit dabei. Das ist gut so.“ Und auch Karsten Kunz fand nur Worte des Lobes: „Ihr leistet tolle Arbeit.“

Für die rund 300 Besucher hatten die Wölfershäuser ein umfangreiches Programm organisiert mit Wasserspielen, einer Fahrzeugausstellung, Bogenschießen, Hüpfburg und Kinderschminken. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des örtlichen Kindergartens, der mit viel Applaus bedacht wurde.

Mit einer Schauübung der Jubilare, bei der die Rettung einer Person nach einem Verkehrsunfall im Vordergrund stand, neigte sich ein erfolgreicher Tag schließlich dem Ende zu. (red/nm)

Kommentare