Zertifikat: Berufsschule und IHK kooperieren

Fachkräfte für die Arbeitssicherheit

Kooperation besiegelt: Dirk Beulshausen, Schulleiter der Beruflichen Schulen Obersberg (links), und Walter Ruß, Leiter der Abteilung für Fort- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg Foto: nh

Heimboldshausen. Kürzlich haben Walter Ruß, Leiter der Abteilung für Fort- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg, und Dirk Beulshausen, Schulleiter der Beruflichen Schulen Obersberg in Bad Hersfeld, eine Rahmenvereinbarung über Zertifikatskurse zur „Arbeitssicherheitsmanagement-Fachkraft“ in den Beruflichen Schulen Obersberg, Außenstelle Heimboldshausen, unterzeichnet.

Das Konzept wurde von Daniel Zierd, Ausbildungsleiter für die Chemieberufe bei K+S, gemeinsam mit Jan Ulrich Stuhrmann, Lehrer an den Beruflichen Schulen Obersberg, entwickelt. Das Vorhaben wird in Kooperation zwischen beiden Lernorten umgesetzt.

Mit der nun unterzeichneten Vereinbarung erhalten Auszubildende im Beruf des Chemikanten/der Chemikantin die Möglichkeit, ein Zusatzzertifikat als „ASMF-Fachkraft“ zu erwerben.

Dieser Lehrgang ist der dritte Baustein zur Abbildung des Konzeptes des „Integrierten Managements“ schon während der Berufsausbildung. Bei diesem modernen Konzept handelt es sich um die schlanken Strukturen bedeutender Chemie- oder Pharma-Unternehmen. (red/jce)

Kommentare