Wölfershäuser Feuerwehrleute bilden sich weiter

Erste Hilfe ist keine Hexerei

Erste Hilfe: Gemeinsam proben bei der Wölfershäuser Feuerwehr Jung und Alt den richtigen Umgang mit einem Defibrillator. Foto: nh

Wölfershausen. Um im Ernstfall und auch im privaten Leben gut gerüstet zu sein, bildeten sich die Einsatzkräfte mit dem älteren Jahrgang der Jugendwehr im Feuerwehrgerätehaus Wölfershausen in Sachen Erste Hilfe weiter.

Unter fachkundiger Anleitung von Carsten Schoese, Ausbilder des DRK Heringen, wurden die Grundkenntnisse aufgefrischt.

In dem rund vierstündigen Kurs wurden die stabile Seitenlage, das Auffinden einer bewusstlosen Person und deren Ansprache geschult. Ebenso trainierten die Kameraden an Übungspuppen die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Auch die Handhabung Defibrillators wurde trainiert. Der Ausbilder war zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Kein Wunder, denn schließlich steht Erste Hilfe auf dem jährlichen Übungsplan der Wehr. Dieser wird von den eigenen Sanitätern der Feuerwehr geleitet. Diese drei Kameraden bilden sich bei regelmäßigen Schulungen in der Landesfeuerwehrschule in Kassel weiter.

Für das kommende Jahr ist ein etwa sechsstündiger Schnellkurs für die einheimische Bevölkerung unter fachkundiger Anleitung im Feuerwehrgerätehaus geplant.

Weitere Informationen erteilt die örtliche Wehrführung. (red/rey)

Kommentare