Schülerwettbewerb: „Bester Praktikumsbericht“

Einen Schritt in Richtung Zukunft

Bianca Lauer

Heringen. Fünf Schüler aus Nordhessen, darunter Bianca Lauer von der Werratalschule in Heringen, zählen zu den 16 Hessensiegern des Schülerwettbewerbes „Der beste Praktikumsbericht“ der Arbeitskreise Schulwirtschaft. Ihre Berichte überzeugten die 16-köpfige hochkarätig besetzte Jury aus Pädagogen und Wirtschaftsvertretern. Bianca Lauer hatte ihr Praktikum im Klinikum Bad Hersfeld absolviert.

Wichtige Entscheidung

Bei der feierlichen Preisverleihung im Bildungshaus Bad Nauheim zeigte sich Dr. Thomas Brunn, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Hessenmetall, von der Qualität der Arbeiten sehr beeindruckt. Für ihn steht fest: „Die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Sie stellt die Weichen für das spätere Arbeitsleben. Umso wichtiger ist es, sich für diesen Entschluss gut vorzubereiten.“

Ziel eines Praktikums sollte es sein, einen Betrieb mit seinen Geschäftsprozessen kennenzulernen, sich mit den jeweiligen Berufsanforderungen vertraut zu machen und im besten Falle ein zukünftiges Ausbildungsverhältnis abzuschließen.

Klaus Beier, Koordinierender Referatsleiter im Hessischen Kultusministerium, ergänzte, die Praktikumsberichte seien ein als Vorbild für andere – für Schulen, Unternehmen, Eltern und Lehrkräfte – die allesamt Teil des Netzwerks einer gelungenen Berufsorientierung sind.

Sie hätten eine wichtige Funktion für alle Beteiligten aus den Bereichen Schule und Wirtschaft, „denn sie geben Rückmeldung über die Qualität der Praktika, der begleitenden Maßnahmen und sind Zeugnis einer gelungenen Vernetzung der Partner aus dem Bildungs- und Wirtschaftssystem“, so Beier.

Der Sprecher des Arbeitskreises Schulewirtschaft Rhein-Main-Taunus, Walter Schmidt, InfraServ Wiesbaden, sieht das ähnlich und betonte: „Nicht jeder Schüler bringt Bestnoten mit. Ein Praktikum ist eine große Chance, sich zu empfehlen und im Betrieb Motivation, Einsatzwillen und Leistungsbereitschaft zu zeigen.“ Schmidt weiß um die Bedeutung des Schülerpraktikums und empfiehlt den Schülern, sogar zusätzliche Praktika auf freiwilliger Basis zu absolvieren. (red/lwe)

Hintergrund

Kommentare