Heringer Gesundheitswoche findet vom 7. bis 12. September statt

Vom Auge bis zum Bein

Heringen. Die Heringer Gesundheitswochen haben bereits Tradition. Unter dem Motto Gesundheit, Risikoerkennung und Prävention veranstaltet das Brücken-Gesundheitszentrum die inzwischen 16. Gesundheitswoche. Vom 7. bis 12. September geben Fachleute aus dem Gesundheitswesen Ratschläge und Tipps zur Vorbeugung gegen Krankheiten und zur Behandlung von gesundheitlichen Störungen. Angeboten werden Blutmessungen, Tests und Informationen zur Früherkennung verschiedener Krankheiten.

So veranstaltet die Brücken-Apotheke eine Aktionswoche zur Knochendichtemessung. Die Messung findet am blanken Fuß statt, dauert etwa 15 Minuten und kostet nur 10 Euro.

Beim kostenlosen Venenfunktionstest im Sanitätshaus Brücken Sani+med erfahren alle, wie es um ihre Venen bestellt ist. Dabei wird mittels der Licht-Reflexions-Rheografie einfach und schmerzlos gemessen, wie schnell sich die Beinvenen wieder mit Blut füllen. Die Venenmessungen dauern jeweils etwa 20 Minuten. Für alle Messungen müssen unbedingt Termine vereinbart werden

Ebenfalls kostenlos sind im Rahmen der Gesundheitswoche der Hörtest bei Maaß Hörakustik und der Augencheck (Sehtest und Augeninnendruckmessung) in der Brillenwerkstatt, beide am Wehrbrunnen 1 in Heringen. Abends werden wieder informative Vorträge zu verschiedene Themen um die Gesundheit angeboten, die jeder kostenlos besuchen kann.

Dr. Markus Mende, leitender Oberarzt an der Orthopädie Bad Hersfeld, beginnt am Montag, 7. September, die diesjährige Vortragsreihe mit dem Thema: „Wenn es (ohne) nicht mehr geht – Das künstliche Kniegelenk“. Am Dienstag, 8. September, setzt Andreas Hain, Internist und Ernährungsmediziner, die Vortragsreihe mit dem Thema: „Erfolgreich abnehmen – wie verhindere ich den Jojo-Effekt“ fort.

Neu in diesem Jahr ist die Thematisierung der Arzneimittelsicherheit. Mit seinem Vortrag mit dem Titel „Gefährliches (Halb)-Wissen in der Arzneimitteltherapie“ am Mittwoch, 9. September, erläutert Stefan Göbel, Apotheker in der Brücken Apotheke, bekannte und unerkannte Gefahren und Risiken bei der Einnahme von Medikamenten mit dem Ziel, die Sicherheit bei der Arzneimitteleinnahme zu erhöhen.

Am Donnerstag, 10. September, zeigt Referentin Gudrun Vieth-Stein von der DHU (Deutsche Homöopathie Union) wie „Schüßler Salze für Körper und Seele“ eingesetzt werden können und vermittelt leicht nachvollziehbare Tipps zu Einsatzgebieten, Wirkung und sinnvollen Kombinationen der verschiedenen Salze. Die Vorträge finden im Seminarraum über dem Hausarztzentrum (Friedrich-Ebert-Platz 4a) in Heringen statt. Alle Vorträge beginnen um 19 Uhr, bis auf den Vortrag von Andreas Hain, der um 19.30 Uhr startet. Es wird gebeten, sich zu den Vorträgen anzumelden, Telefon 06624/92220.

Kommentare