Verdiente CDU-Politiker

CDU Oberaula verabschiedete ehrenamtliche Kommunalpolitiker: Fraktionsvorsitzender Alexander Erler, Reinhold Richardt, Marnie Wagner, Rolf Stiebing und Dieter Groß. Foto: nh

Oberaula. Nach der Kommunalwahl sind in der Gemeinde Oberaula einige Kommunalpolitiker ausgeschieden, die sich über viele Jahre für den Luftkurort engagiert haben. Das nahm die Oberaulaer CDU zum Anlass, den scheidenden Politikern Dank und Anerkennung zu zollen.

Gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Alexander Erler erhielten die Ausgeschiedenen neben einer Urkunde der Partei, die der Vorsitzende Dieter Groß verlas, auch ein Präsent. Groß dankte für das besondere Engagement, das die Einzelnen in den Ortsbeiräten und in der Gemeindevertretung über viele Jahre, einige von ihnen bis zu 27 Jahre, für das Gemeinwohl eingebracht haben.

Groß wörtlich: „Alles hat seine Zeit, mit ihrem Ausscheiden aus den gemeindlichen Gremien geht auch eine gehörige Portion fachlichen Know-Hows verloren. Gleichwohl bietet die Übernahme von kommunalpolitischer Verantwortung durch die neuen Mandatsträger die Chance, neue Ideen in das politische Geschehen der Knüllgemeinde einzubringen“.

Außerdem bat Groß darum, dass sich die Ausgeschiedenen auch weiterhin „einmischen“ und Anregungen geben mögen. „Lebensqualität für Jung und Alt“ wollen wir in Oberaula erhalten, denn das war auch das Motto der CDU bei der Kommunalwahl.

Verabschiedet wurden: Marnie Wagner aus Olberode (zehn Jahre Ortsbeirat und Gemeindevertretung), Reinhold Richardt aus Ibra (19 Jahre Ortsbeirat und Gemeindevertretung) sowie Rolf Stiebing aus Olberode (27 Jahre Ortsbeirat und Gemeindevertretung). (red/fis)

Kommentare