Gemeindefeuerwehrtag zum 65-jährigen Bestehen

Neues Auto zum Fest der Feuerwehr Wahlshausen

Neues Fahrzeug: Während des Gemeindefeuerwehrtages am Samstag in Wahlshausen übergab der Oberaulaer Bürgermeister Klaus Wagner (3.v.rechts) den Schlüssel für das neue TSFW an Wehrführer Michael Bätz. Mit dabei waren (von links) die stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Alexander Kurz und Jörg Reichmann, die stellvertretende Wehrführerin Nicole Knauff, Gemeindebrandinspektor Michael Becker, Kreisbrandmeister Thomas Thiel und die Landtagsabgeordnete Regine Müller. Fotos Löwenberger

Wahlshausen. Ein neues Feuerwehrauto konnte Oberaulas Bürgermeister Klaus Wagner am Samstagabend anlässlich des Gemeindefeuerwehrtages der Knüllgemeinde an den Wahlshäuser Wehrführer Michael Bätz, übergeben.

Das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSFW) auf der Basis eines Iveco Fahrgestells wiegt sechseinhalb Tonnen, der Drei-Liter-Diesel leistet 170 PS und die Höchstgeschwindigkeit ist auf etwas mehr als 100 Stundenkilometer gedrosselt, hatte zuvor Gemeindebrandinspektor Michael Becker informiert. Neben der Standardausrüstung verfügt das neue Mobil über einen 900 Liter Löschmittelbehälter und das noch wenig eingesetzte Schaummittel F500. Zusätzlich zu einem Lichtmast wurde ein weiteres Beleuchtungsmodul installiert, es gibt ein Modul Motorsäge und eine Schnellangriffseinrichtung.

Wert 80 000 Euro

Der Wert des Fahrzeuges läge bei etwa 80 000 Euro, informierte Wagner. Das Fahrgestell sei vom Land Hessen finanziert, für die Kommune blieben so noch Kosten von 56 000 Euro.

Glückwünsche zum 65-jährigen Bestehen der Wahlshäuser Feuerwehr überbrachten in einem kurzen Festkommers die Landtagsabgeordnete Regine Müller (SPD), der Kreisbrandmeister des Schwalm-Eder-Kreises, Thomas Thiel, Ortsvorsteher Tobias Knoch, der Vorsitzende des DRK Ortsvereins Oberaula, Ewald Peter, und natürlich Bürgermeister Wagner bei der Fahrzeugübergabe.

Kristine Jäckel, Sylvia Reichmann und Rainer Arnold wurden während der Feierstunde von Thiel für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande ausgezeichnet.

Bereits am Samstagmittag hatte die Jugendfeuerwehr der Großgemeinde eine Einsatzübung abgehalten und dabei Teile der Wahlshäuser Wasserversorgung lahm gelegt. Im Laufe des Nachmittages beteiligten sich sechs Mannschaften an Wettkämpfen mit fünf Stationen rund um das Feuerwehrgerätehaus. Hier siegte das Team Olberode vor Hausen-1 und Hausen-2.

Kommentare