Große Feier zum 50. Geburtstag des DRK Oberaula

Buntstifte: Lilly Peter malt „Mein schönstes Pflaster“ unter Anleitung von Bärbel Herget während der Geburtstagsfeier des DRK in Oberaula.

Oberaula. Bei bestem Wetter feierte der DRK-Ortsverband Oberaula sein 50-jähriges Bestehen an seinem Vereinsheim. Beim Festkommers gab der Vorsitzende Ewald Peter zunächst einen Abriss über die Entwicklung des Vereins, bevor er verdiente Mitglieder ehrte. So hob er unter anderem die Verdienste von Horst May, der als einziges Gründungsmitglied noch unter ihnen weile, hervor und würdigte auch Horst Stämmler mit seinen 50 Dienstjahren und das vorbildliche Engagement von Ausbilder Karl-Heinrich Klinger.

Donata Freifrau von Schenck zu Schweinsberg, Vizepräsidentin des Deutschen Roten Kreuzes aus Hausen, eröffnete den Reigen der Grußworte vor Manfred Lau vom Kreisverband Schwalm-Eder. Bürgermeister Klaus Wagner unterstrich das ehrenamtliche Engagement der Rot-Kreuzler indem er meinte: „Es gibt Menschen, die mehr tun als sie müssten, die vorangehen, und dazu zählen sie!“

Im Anschluss folgte der Sketch „Mein erstes Mal“, geschrieben von Bereitschaftsleiter Jens Becker. Dabei wurden die Aktivitäten mit Erste-Hilfe-Übungen und Kameradschaftspflege in den Gruppenstunden aufs Korn genommen. Zur Verköstigung der zahlreichen Gäste gab es neben Würstchen einen Gulasch-Eintopf, der vom DRK-Ortsverband Guxhagen-Körle vorbereitet worden war.

Insbesondere für die Kinder - die potentiellen späteren Mitglieder - hatte man eine Reihe von kurzweiligen Aktivitäten vorbereitet. Ihre Kletterkünste konnten sie an Kletterstämmen beim örtlichen Walnussbaum unter Beweis stellen, und die kleineren Kinder konnten ihr „schönstes Pflaster“ malen und damit an einem DRK-Malwettbewerb teilnehmen. Der DRK Ortsverband Borken hatte zudem seine Hüpfburg aufgebaut.

Bei bestem Festwetter konnte so der DRK-Ortsverband Oberaula sein 50jähriges Bestehen in und bei seinem schönen Vereinsheim gebührend feiern. (bm)

Kommentare