Bundesstraße 454 wird voll gesperrt

Die Bundesstraße ist ab Montag komplett gesperrt. Foto: Löwenberger

Kirchheim/Oberaula. Die Straßenbauarbeiten zur Fahrbahnerneuerung auf der B 454 zwischen Oberaula-Wahlshausen und Kirchheim-Gersdorf beginnen am Montag, 10. Oktober. Die Baustrecke hat eine Gesamtlänge von etwa 1,4 Kilometern und beginnt ab Ortsausgang Wahlshausen. Bauende ist vor der Einmündung der K 34 nach Willingshain.

Der Bundesstraßenabschnitt weist starke Unebenheiten und Verdrückungen auf und erhält eine neue Fahrbahndecke, teilt Hessen Mobil mit. Die alte Asphaltoberfläche wird abgefräst und durch neue Binder- und Deckschicht ersetzt.

Da die Bundesstraße im Ausbauabschnitt nicht die notwendige Fahrbahnbreite aufweise, sei es nicht möglich, die Bauarbeiten unter einer halbseitigen Sperrung auszuführen, erläutert Pressesprecher Gerd Bohne. Die Bundesstraße 454 müsse daher während der Bauzeit komplett gesperrt werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 4. November abgeschlossen sein.

Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Wahlshausen über die L 3157 bis Hausen, über die L 3294 bis Kemmerode und über die K 32 bis Kirchheim und umgekehrt. In Richtung Oberaula ist die B 454 ab Kirchheim bis zum Abzweig der K 34 nach Willingshain befahrbar.

Kosten trägt der Bund

Die Kosten für die Erneuerung der Fahrbahn betragen etwa 550 000 Euro und werden vom Bund getragen.

Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit und Verständnis für die notwendigen Arbeiten und den damit verbundenen Einschränkungen. (lö)

Kommentare