Viele Gäste feierten 25-jährigen Bestehen der DRK-Rettungswache

Mit Geschenken bedacht und für 25 Jahre aktiven Dienst geehrt wurden am Sonntagnachmittag vor der DRK Rettungswache Niederaula Stefan Simon, Dirk Neumeyer und Markus Dammer (ab 3. von links). Dabei waren (von links): Vorsitzender des DRK-Kreisverbands Hersfeld, Gunter Müller, Betriebsratsvorsitzender Jürgen Wolf und Rettungsdienstleiter Björn Wettlaufer. Foto: Löwenberger

Von Bernd Löwenberger Niederaula. Das Fest zum 25-jährigen Bestehen ihrer Rettungswache am Niederaulaer „Eckstock" neben dem Feuerwehrgerätehaus hatten sich die Verantwortlichen am Sonntag etwas anders vorgestellt - zumindest was das Wetter betrifft.

Besonders die Feuerwehrleute, die bei der mit einem Tag der offenen Tür der Niederaulaer Feuerwehr kombinierten Veranstaltung bereits morgens um acht zu einem Orientierungsmarsch starteten, litten unter dem Dauerregen, ebenso wie die trotzdem zahlreichen vertretenen Vereine und Bürgergruppen, die sich um 10 Uhr zu einer Wanderung mit Hindernissen aufmachten. Wer konnte, machte auf dem Rückweg zum Festplatz einen kurzen Abstecher nach Hause, um die nassen Klamotten gegen trockene zu tauschen.

Dennoch waren die zur Festhalle umgewidmeten Feuerwehrgaragen am Nachmittag gut gefüllt, während die Geräteausstellung weitgehend verwaist blieb, ebenso wie die patschnasse Kinderhüpfburg. Bierpilz und Pommesbude dienten nicht nur der Versorgung mit Speisen und Getränken, sondern wuren auch als Unterstand von den Gästen genutzt.

Der guten Stimmung dienlich war auch ein äußerst kurz gefasster offizieller Akt, in dem lediglich der Leiter des Rettungsdienstes Hersfeld, Björn Wettlaufer, einige erklärende Informationen zu der Niederaulaer Rettungswache gab, die an 365 Tagen rund um die Uhr besetzt ist. „Rund 1000 Rettungseinsätze pro Jahr werden von hier aus absolviert“, erklärte Wettlaufer. Sowohl der Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Hersfeld, Gunter Müller, als auch die anwesenden Bürgermeister aus Niederaula, Thomas Rohrbach, und Kirchheim, Manfred Koch, verzichteten auf Redebeiträge.

Schließlich wurden Markus Dammer, Dirk Neumeyer und Stefan Simon für 25-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt, ehe sich die Gäste wieder Kaffee und selbst gebackenem Kuchen zuwenden konnten.

Kommentare