Nistkästen aufgehängt und gereinigt

Vom Angelverein Kerspenhausen werden nicht nur jedes Jahr bedrohte Fischarten in die Fulda eingesetzt, um das Gleichgewicht im Fluss zu erhalten. Auch in der Natur wird einiges getan.

Zahlreiche Nistkästen sind in diesem sowie in den vergangenen Jahren von den Vereinsmitgliedern Hans-Helmuth Völker und Lothar Reschke gereinigt worden. Jetzt wurden zudem zwölf neue Kästen für Halb- und Höhlenbrüter aufgehängt, um den Tieren Brut und Schlafmöglichkeiten zu bieten. 25 Nistkästen hängen entlang der Fulda. Auch für die Wasseramsel soll unter der Brücke noch ein Kasten installiert werden, dies war wegen Hochwassers noch nicht möglich. (red/nm) Foto: nh

Kommentare