Gastwirt veranstaltet in Niederaula große Gaudi im Festzelt mit Live-Musik

Zünftig in den Mai starten

Weiß-blaues Fest in Hessen: Martin Diebel aus Niederaula organisiert die erste Gaudi in den Mai und erwartet 1500 Besucher. Foto: Eisenberg

Niederaula. Der Wonnemonat Mai soll in Niederaula in diesem Jahr zünftig begrüßt werden – im 1500 Personen fassenden Festzelt mit Musik einer Kapelle vom Oktoberfest und bayerischen Spezialitäten. Dirndl und Lederhosen sind ausdrücklich erwünscht.

Veranstaltet wird die Gaudi in den Mai vom Wirt des Alten Forsthauses, Martin Diebel, und Zeltverleiher Heinrich Bätz. Mit bayerischer Folklore im hessischen Bergland hat Diebel bereits Erfahrung. Nachdem es im Kernort keine Kirmes mehr gab, hatte der Gastronom ein Oktoberfest im Saal des Gemeinschaftszentrums organisiert. Das traf offenbar den Nerv der Niederaulaer.

Auch die fünfte Auflage im kommenden Herbst sei bereits ausverkauft, berichtet der Wirt. „Derzeit sind wir dabei, die Reservierungen zu bearbeiten“. Diebel ist überzeugt, dass das Oktoberfest-Konzept auch im Frühjahr funktioniert – wobei alles eine Nummer größer sein soll, als im Herbst. Deshalb hat er auch Zeltverleiher Bätz mit ins Boot geholt. Auf dessen Gelände im Seckenbiegen wird auch das Festzelt stehen. Einlass ist am Donnerstag, 30. April, ab 18 Uhr. Für 19 Uhr ist der Fassanstich geplant, um 20 Uhr beginnt das Bühnenprogramm. Für Stimmung soll an diesem Abend die Original Käfer Wisn-Band sorgen.

Karten im Vorverkauf

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro in der Gaststätte Zum Alten Forsthaus in Niederaula und in den Filialen der Raiffeisenbank Sorga-Asbach, welche die Veranstaltung unterstützt. Diebel ist zuversichtlich, dass alle 1500 Plätze bereits vorab verkauft werden und es keine Abendkasse geben wird. Für Freitag, 1. Mai, laden die Veranstalter zum Frühschoppen mit Live-Musik in das Festzelt ein. Anschließend gibt es Mittagessen sowie am Nachmittag Kaffee und Kuchen.

Von Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare