AfD will Sascha Bayer als Rathauschef

Niederaula. Die Niederaulaer Fraktion der Alternative für Deutschland (AfD) unterstützt nun auch offiziell Sascha Bayer bei der Bürgermeisterwahl. Der unabhängige Bewerber aus Burghaun tritt am 28. September gegen Amtsinhaber Thomas Rohrbach an.

Die Fraktion habe in mehreren Gespräche mit Bayer festgestellt, dass die politischen Ziele nahezu deckungsgleich seien: „Wir begrüßen, dass Herr Bayer die katastrophale Verschuldungspolitik von Bürgermeister Rohrbach beenden will, um somit den sicheren Weg unter den kommunalen Rettungsschirm und die damit verbundene eigene Handlungsunfähigkeit zu verhindern“, heißt es in einer Pressemitteilung. Allerdings hat das Land Hessen bereits erklärt, dass keine weiteren Kommunen für den Schutzschirm zugelassen werden.

Ruhige, sachliche Art

Die AfD erwarte von Bayer mit seiner ruhigen, sachlichen Art einen anderen Umgang mit den Bürgern. Außerdem wolle die Partei wie er die „existenzgefährdende Straßenbeitragssatzung“ aussetzen und nach einer sozialeren Lösung suchen.

Dass Bayer, der als Verwaltungswirt fachlich hervorragend qualifiziert sei, nicht aus Niederaula kommt, sieht die AfD als Vorteil an: „Als Externer ist er nicht in die bisher teilweise sehr emotional geführten Debatten eingebunden – er kann objektiv auf die Gemeindepolitik schauen und wirklich unabhängig sein.“ (red/mcj)

Kommentare