Kirchengemeinde hat erneut musikalische Gäste

Wieder Rhythmen aus Südafrika

Niederjossa. Zum wiederholten Mal wird die evangelische Kirchengemeinde Niederjossa-Hattenbach-Mengshausen die Gruppe „iThemba“ aus Südafrika drei Tage lang als ihre Gäste beherbergen.

Das iThemba-Team setzt sich zusammen aus sieben jungen Frauen und Männern, die durch europäische Länder und durch die USA touren, um dabei anderen Menschen vom nicht immer einfachen Leben in Südafrika zu erzählen. Auch der christliche Glaube wird dabei eine Rolle spielen und drückt sich schon im Namen der Gruppe aus, der übersetzt „Hoffnung“ bedeutet. Schwerpunkt der Arbeit von iThemba sind Workshops an Schulen mit Jugendlichen sowie Konzerte mit Tanz, Theater und Gesang.

Sowohl die Grund- als auch die Gesamtschule Niederaula und die örtlichen Kindergärten sowie das Melanchthon-Gymnasium im Schwalm-Eder-Kreis werden in der kommenden Woche Besuch von iThemba bekommen. Die Schülerinnen und Schüler werden afrikanische Rhythmen durch Tanz und Gesang erleben und die Möglichkeit zum Mitmachen haben. Den älteren Schülern werden auch thematische Workshops angeboten, die sich mit Brennpunktthemen wie Aids, Drogen oder Rassismus auseinandersetzen.

Da iThemba allen Altersklassen viel zu sagen hat, findet am Mittwoch, 16. September, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Niederjossa ein Konzert statt. Die Team-Mitglieder werden hier viele verschiedene Facetten ihres Könnens zeigen und ein wenig ihre Heimat vorstellen. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende erbeten. (red/sis)

Informationen bei Pfarrer Bernd Seifert, Telefon 0 66 25 / 78 78.

Kommentare