Fahrer und Beifahrer konnten sich in Sicherheit bringen

Vollsperrung nach Fahrzeugbrand auf der A5 bei Breitenach

+
Völlig ausgebrannt ist dieses Fahrzeug, das auf der A5 plötzlich in Flammen stand.

Breitenbach/H. Völlig ausgebrannt ist ein Sprinter aus Niedersachsen am Mittwoch gegen 12 Uhr auf der A5 zwischen Alsfeld-Ost und der Rastanlage Rimberg bei Breitenach/H. in Fahrtrichtung Kirchheim.

Nach bisher unbestätigtem Informationen soll es am Fahrzeug zuerst einen festgesetzten Kolben gegeben haben. Da der Fahrer mit dem Fahrzeug gerade einen Berg hinauf fuhr, kam es, vermutlich auch durch die große Last eines fünf Meter langen Motorbootes auf dem Anhänger, zu einem Motorplatzer. Unmittelbar danach begann der Sprinter zu brennen.

Die Insassen des Sprinters, der Fahrer und ein Beifahrer, schafften es gerade noch, den Bootsanhänger vom brennenden Sprinter zu trennen, bevor das Fahrzeug auch schon im Vollbrand stand. Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Alsfeld wurden zur Einsatzstelle alarmiert um den Fahrzeugbrand, der sich bereits auf die Böschung rechts von der Autobahn ausgedehnt hatte, zu löschen.

Während der Löscharbeiten musste die A5 in Fahrtrichtung Norden voll gesperrt werden. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Sprinter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (yk)

Kommentare