Hühn kritisiert Bürgermeister Klaus Wagner

SPD: Tourismus auf der langen Bank

Oberaula. Der Vorsitzende des SPD-Ortsverbandes Oberaula, Roland Hühn, wirft CDU-Bürgermeister Klaus Wagner vor, die Tourismusentwicklung in dem Luftkurort auf die lange Bank zu schieben.

„Obwohl der Tourismus für Oberaula ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor ist und die größten Entwicklungschancen bietet, verschläft die Gemeinde unter Führung von Bürgermeister Wagner, weitere Entwicklungen zu unterstützen und zu initiieren“, heißt es in einer Pressemitteilung der SPD.

Mangelnde Unterstützung

Während Nachbargemeinden neue Konzepte entwickelten, wie Neukirchen mit dem entstehenden Wohnmobilpark, behindere Oberaula die Entwicklung durch mangelnde Unterstützung vorhandener Angebote. Im Juni 2013 habe die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung beantragt, einen „Runden Tisch Tourismus“ einzurichten. Auf eine Anfrage in der Gemeindevertretersitzung habe die SPD die schriftliche Antwort bekommen, man wolle sich erst Mitte des Jahres 2014 damit beschäftigen. „Also ein Jahr nach Antragstellung, und dies der Leitbild-Entwicklung zu überlassen“, heißt es in der Mitteilung der Sozialdemokraten weiter.

Leitbild könnte fertig sein

Für die SPD sei unverständlich, warum die Bedeutung des Tourismus von CDU-Fraktion und Bürgermeister unterschiedlich beurteilt und die neue Konzepterstellung auf die „lange Bank“ geschoben und in die Leitbilddiskussion verschoben werde, obwohl dieses Leitbild mit sehr engagierter Beteiligung der Bevölkerung schon vor Jahren konzeptionell erarbeitet worden sei, so Roland Hühn weiter.

„Die SPD“, so Hühn abschließend, „wird das Thema im Auge behalten und die Mehrheitsfraktion und den Bürgermeister weiter drängen, in der Frage aktiv zu werden und nicht nur gut klingende Beschlüsse zu fassen.“ (red/jce)

Kommentare