Beim Schwimmbadfest in Oberaula galt es verschiedene Aufgaben zu lösen

Spannende Spiele

Eigentlich sollte das Schaumrollenquadrat, das Michael Leib in der Hand hält als Ziel für den Ballzielwurf dienen. Der Sprung durch „den Ring“ machte den Kindern aber so viel Spaß, dass sie gar nicht mehr aufhören wollten. Foto: Löwenberger

Oberaula. Zum zweiten Mal hatte der Förderverein Waldschwimmbad Oberaula am Samstagnachmittag in das idyllisch gelegen Bad zum Fest eingeladen.

Um 14.30 Uhr gab der Vorsitzende Michael Leib die 1. Oberaulaer Schwimmbadspiele frei und zahlreiche Mädchen und Jungen holten sich erst einmal Teilnehmerkarten. Dann galt es verschiedene Aufgaben zu lösen, wie etwa Rettungsball-Zielwerfen, einen Tauchparcours zu durchschwimmen oder einen Tauchring aus der Tiefe zu retten und noch vieles mehr.

Würstchen und Kuchen

Bei Lufttemperaturen von knapp 30 und Wassertemperaturen von 23 Grad kam der Spaß dabei nicht zu kurz.

Zu gewinnen gab es Freikarten für das Bad oder Gutscheine für den Verzehr am Kiosk. Nach dem Wettbewerb warteten frisch gegrillte Würstchen nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch die vielen Besucher, die im Waldschwimmbad zu Gast waren.

Daneben hatten die Vereinsmitglieder auch noch einen Stand mit Kaffee und Kuchen aufgebaut und es gab einen kleinen Flohmarkt von Kindern für Kinder und eine Hüpfburg von der VR-Bank.

Seit rund drei Jahren kümmert sich der Förderverein um die Geschicke des Bades und die mittlerweile fast 60 Mitglieder haben dabei schon eine Menge Arbeit investiert. Stolz sind sie besonders auf das gepflegte Ambiente der Anlage und auf eine sehr gute Wasserqualität.

Veranstaltung etablieren

Die Schwimmbadspiele sollen auch in den nächsten Jahren einen festen Platz im Oberaulaer Veranstaltungskalender finden. (lo)

Von Bernd Löwenberger

Kommentare