Kirchheimer Kinder sammelten Ostereier im Generationengarten am Schloss

Sonne beim Suchen

Bei strahlendem Sonnenschein aber niedrigen Temperaturen machten sich am Ostermontag im Kirchheimer Generationengarten zahlreiche Kinder und Erwachsene auf dem Weg, um im von Baumbach’schen Schlossgarten nach Ostereiern und Schokoladenhasen zu suchen. Foto: Löwenberger

Kirchheim. Zum achten Mal hatte der Heimat- und Kulturverein Großgemeinde Kirchheim zum Ostereiersuchen und zum großen Osterfeuer am Ostermontag auf das Gelände des Schlosses derer von Baumbach eingeladen.

Viele Kinder und deren Begleiter hatten sich im Generationengarten eingefunden, und kurz nach 15 Uhr gaben Karin Abel und Annemarie Klöpfel die Suche nach den Ostereiern frei. Aufgeteilt in Areale für die Kleineren und die Größeren, galt es im Schlossgarten neben bunten Eiern auch große und kleine Schokoladenhasen und sonstige Süßigkeiten zu finden. Besonders bei den kleineren Kindern halfen die Erwachsenen ein wenig mit und so war der Garten nach etwa 15 Minuten leergeräumt.

An den aufgestellten Bänken ließ man sich im Anschluss Kaffee und Kuchen, Limo, Bier und Bratwurst schmecken und nahm sich Zeit für viele Gespräche. Und die Kirchheimer hatten richtig Glück mit dem Wetter. Die Sitzplätze waren in strahlenden Sonnenschein getaucht, die Schlossmauern hielten den Wind ab, und so konnte man – hatte man sich nicht verleiten lassen auf warme Unterwäsche und dicke Jacken zu verzichten – trotz Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, ohne zu frieren fast schon ein wenig an den Frühling denken. Und wem doch etwas frisch wurde, der konnte sich an dem großen Osterfeuer, das Peter Abel schon früh entfachte und in Schwung hielt, bestens erwärmen. (lö)

Videobericht

Kommentare