Viele freiwillige Helfer bei Umweltaktion in Oberaula sammeln 15 Kubikmeter Müll

Sauber in den Frühling

Allerlei Unrat haben die freiwilligen Helfer – darunter viele Kinder und Jugendliche – in Oberaula gesammelt. Foto: nh

oberaula. Zum dritten Mal fand in Oberaula eine gemeindeweite Umweltaktion unter dem Motto „Sauberhafter Frühlingsputz“ statt. Morgens trafen sich die „Einsatzkräfte“ in allen Ortsteilen der Knüllgemeinde und teilten sich in viele kleine Gruppen auf, um in möglichst allen Bereichen der Ortslagen und Gemarkungen nach Unrat zu suchen.

Insgesamt 85 freiwillige Helfer – darunter Mitglieder der Ortsbeiräte und der Gemeindevertretung sowie zahlreiche aktive Bürger und besonders viele Kinder und Jugendliche, meist Mitglieder der Jugendfeuerwehr – waren trotz des nicht gerade einladenden Wetters dabei.

Mit Traktoren, Quads sowie Autos inklusive Anhänger und sogar mit Schubkarren wurde der gesammelte Unrat zum Gemeindebauhof in der Kerngemeinde gebracht. Um 12.30 Uhr bildete sich dort sogar ein kleiner Verkehrsstau, als sich zahlreiche Traktoren und Autos vor dem bereitgestellten Container aufreihten.

Etwa 15 Kubikmeter Müll waren das Ergebnis, als der große Container dann schließlich gut gefüllt war. Anschließend wurden die Helfer zu einem zünftigen Imbiss mit Fleischkäsebrötchen und diversen Getränken eingeladen.

Bürgermeister Klaus Wagner bedankte sich bei den vielen Freiwilligen sowie den beteiligten Firmen für ihr Engagement und für die Unterstützung der Umweltaktion. Ausdrücklich dankte der Bürgermeister auch allen Ortsbeiräten der Gemeinde, die in ihren Ortsteilen kräftig für die Teilnahme am „Sauberhaften Frühlingsputz“ geworben hatten.

Besonders freute sich der Oberaulaer Verwaltungschef über die Mithilfe zahlreicher Kinder und Jugendlicher. „Neben dem Beseitigen des Unrats sind die gemachten Erfahrungen für die jungen Menschen sehr wichtig und die Teilnehmer werden ein größeres Umweltbewusstsein entwickeln“, so Klaus Wagner. Auch von den Teilnehmern selbst wurde die gemeinsame Aktion begrüßt.

Vor allem die jüngeren Sammler waren mit großem Eifer dabei und wollen auch in Zukunft beim „Sauberhaften Frühlingsputz“ mithelfen. (red/fs)

Kommentare