Businsassen auf A 7 bleiben alle unverletzt

Reisebus brennt – Kradfahrerin stürzt

niederaula. Auf der Autobahn  7 zwischen Niederaula und Hünfeld hat gestern Nachmittag ein Reisebus aus Nordrhein-Westfalen gebrannt. Der Fahrer alarmierte die Feuerwehr, fuhr seinen Bus kurz vor einer Autobahnbrücke auf den Standstreifen und ließ seine Fahrgäste aussteigen.

Mit Feuerlöschern schaffte er es, den Schwelbrand bis zum Eintreffen der Feuerwehren aus Kirchheim und Niederaula unter Kontrolle zu halten Nach ersten Erkenntnissen wurden keine Fahrgäste verletzt. An der Einsatzstelle bildete sich ein Rückstau. Eine Motorradfahrerin übersah vermutlich das Stauende, leitete eine Vollbremsung ein und stürzte. Sie wurde mit schweren Verletzungen im Rettungswagen in ein Fuldaer Krankenhaus gebracht. (jk)

Kommentare