Schwerer Unfall auf der A7

BMW raste ungebremst unter Sattelauflieger: Fahrer schwer verletzt

Niederaula/Großenmoor. Zu einem sehr schweren Unfall kam es am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr auf der A7 zwischen Niederaula und der Rastanlage Großenmoor in Fahrtrichtung Süden. Der Fahrer eines BMWs fuhr aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst unter das Heck eines Sattelaufliegers und bohrte sich unter das Fahrzeug.

Im weiteren Verlauf löste der BMW, schleuderte und blieb an der linken Schutzplanke stehen. Unklar ist zur Zeit noch, ob der Fahrer des Sattelzuges gerade 200 Meter vorher einen Parkplatz verlassen und auf den rechten Fahrstreifen fuhr, ohne auf den Verkehr der Autobahn zu achten, oder ob sich der Sattelzug auf der Autobahn befand und der Fahrer des BMWs den Sattelzug übersehen hat.

Der Fahrer des BMWs wurde schwerVerletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A 7 in Richtung Süden für eine Stunde voll gesperrt werden.

Wegen des hohen Verkehrsaufkommens zum Wochenende bildete sich ein Stau von mehreren Kilometern  bis über Niederaula hinaus. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Schwierig war für einige Einsatzkräfte die Anfahrt zur Unfallstelle, da die Autofahrer auf der dreispurigen Autobahn nicht in der Lage waren, eine vorschriftsmäßige Rettungsgasse zu bilden.

Kommentare