Evangelische Ortsjugendpflege bekam Auszeichnung der Landeskirche

Preis für Jugendprojekt

Erfolgreich: Das Jugendteam des !RespekTiere!-Projekts bei der Preisverleihung. Foto: nh

Niederaula/Kassel. Das !RespekTiere!-Projekt der Evangelischen Ortsjugendpflege Niederaula hat den 1. Preis beim Projektpreis der Evangelischen Landeskirche gewonnen. Dafür bekamen die Jugendlichen 1500 Euro.

Der Jubel war groß in der von Tim Frühling moderierte Veranstaltung in der Kasseler Jugendkirche, berichtet Lydia Wagner von der Ortsjugendpflege. Besonders imponiert hatte der Jury, dass sich die 13 Jugendlichen über den Zeitraum von mehr als einem Jahr auf unterschiedlichste Weise intensiv mit dem Umgang des Menschen mit dem Mitlebewesen Tier auseinandergesetzt hatten und daraus eine anschauliche Ausstellung gestaltet hatten. Diese ist über den Kreis Hersfeld-Rotenburg hinaus bis nach München und Bremen angefragt.

Ihren Auftritt begannen die Jugendlichen mit Jugendpflegerin Lydia Wagner mit dem Niederlegen ihres Mahnwachetuchs. Sie stellten Grablichter darauf, bevor sie auf die große Bühne kamen und mit Spruchplakaten aufzeigten: Gott hat den Menschen die Tiere anvertraut, nicht ausgeliefert. Landesbischof Dr. Martin Hein überreichte den übergroßen Scheck mit großem Dank an die Jugendlichen.

„Unglaublich“, war der Kommentar der Jugendlichen zu diesem wichtigen Preis. So gelange das Anliegen, auf das Leid von Tieren wegen menschlicher Profitgier oder des Forschungswillens aufmerksam zu machen und wie man sich für das Wohl der Tiere einsetzen kann, weit über unsere nordhessische Region hinaus.

Auf einer großen Leinwand konnte das Publikum durch eine Videoshow die Vielseitigkeit der Aktionen des Projekts anschauen und bezeugte dem Projekt großen Respekt.

Nun geht es für die Jugendlichen daran, Vorschläge zusammenzutragen, wie das Preisgeld umgesetzt werden soll, und bis weit ins Jahr 2016 wird die !RespekTiere! Ausstellung nun deutschlandweit präsentiert. (red/sis)

Kommentare