Oberaulaer Frauen organisieren in der Mehrzweckhalle einen Kinderadvent

Power-Muttis machen mobil

Die Oberaulaer Mütter:von links: Christine Holick, Bianka Wehrstedt, Claudia Mühling, Bianca Bambey, Tina Tometzki, Gundula Reier, Nadine Schug und Doro Steinberg. Foto: Löwenberger

Oberaula. Neun Mütter haben sich in Oberaula zusammengeschlossen, um für den Nachwuchs in der Knüllgemeinde einen vergnüglichen Adventsnachmittag zu veranstalten.

Dabei gab es in und vor der Mehrzweckhalle einiges zu erleben für die Kleinsten. Dank großzügiger Unterstützung durch Vereine wie die Volkstanz- und Trachtengruppe, den Heimat- und Kulturverein Olberode, die Feuerwehr und zahlreicher Oberaulaer Geschäftsleute konnten Sterne gemalt, Müsli gemahlen und Holzengelchen gebastelt werden.

In einer Spielecke warteten Spielsachen für die ganz kleinen und auch für die schon etwas größeren Mädchen und Jungen, und in einem Nebenraum erzählte Käpt’n Sharky von seinen spannenden Reisen.

Sinn und Zweck der Veranstaltung war es, den Kindern einen vergnüglich besinnlichen Nachmittag zu bieten, ohne dass sie dieser viel Geld kostet. Lediglich für Kaffee und Kuchen und die Getränke musste ein geringer Obolus entrichtet werden. Höhepunkt war neben einer Tombola der Auftritt des Nikolauses am späten Nachmittag.

Zum zweiten Mal veranstalteten die aktiven Mamas diesen Tag, zu dem die Gemeinde die Mehrzweckhalle kostenlos zur Verfügung stellt. Vor drei Jahren hatten sie einen lebendigen Adventskalender organisiert und waren mit den Kindern vom ersten Advent bis Heiligabend tagtäglich zu verschiedenen Stationen gezogen. Das sei aber zu zeitaufwendig geworden und deshalb so nicht mehr machbar, erklärten die Damen.

Von Bernd Löwenberger

Kommentare