Bushaltestellen und Hochbehälter werden saniert

Parlament gibt Geld für Bauprojekte frei

Niederjossa. Einstimmig hat die Niederaulaer Gemeindevertretung während ihrer jüngsten Sitzung in Niederjossa außerplanmäßige Ausgaben für verschiedene Bauvorhaben in der Marktgemeinde genehmigt.

Für 40 000 Euro sollen beispielsweise die Bushaltestellen in Hattenbach erneuert werden. Da die Straßenbauverwaltung Hessen Mobil in diesem Jahr ohnehin die Kreisstraße 31 sanieren lässt, will die Marktgemeinde im Zuge der Arbeiten auch die Haltepunkte auf den aktuellen Stand der Vorschriften bringen.

35 000 Euro sind für Renaturierungsmaßnahmen vorgesehen. Das Geld war im Haushalt bereits als Investitionsmaßnahme eingestellt, müsse aber nach Rücksprache mit dem Rechnungsprüfungsamt als Unterhaltungsaufwand verbucht werden. 145 000 Euro werden für die Sanierung des Hochbehälters Mengshausen benötigt.

Nur mit den Stimmen der SPD-Mehrheit wurde indes die Umstellung auf per Funktechnologie ablesbare Wasserzähler auf den Weg gebracht. Dafür werden 300 000 Euro zur Verfügung gestellt. CDU und Grüne äußerten Bedenken hinsichtlich Datenschutz und möglicher Manipulationen und stimmten dagegen. Wolfgang Köhler (Grüne) regte deshalb eine Info-Veranstaltung mit einem unabhängigen Experten an, fand dafür jedoch keine Mehrheit. (jce)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare