Niederjossa: Bewilligungsbescheid für das letzte Projekt der Dorferneuerung

+

Niederjossa. Ein hübscher kleiner Platz mit Bäumen, Sitzgelegenheiten sowie Spiel- und Bewegungsgeräten soll in Niederjossa an Stelle des alten Dorfgemeinschaftshauses entstehen. Die Freiflächengestaltung ist das letzte Projekt der Dorferneuerung in dem Niederaulaer Ortsteil.

Kurz vor Weihnachten reiste jetzt Landrat Dr. Michael Koch nach Niederjossa, um den Bewilligungsbescheid über knapp 88 000 Euro persönlich zu übergeben. Insgesamt kostet das Projekt 155 000 Euro, als förderfähig wurden 125 500 Euro anerkannt. Die Förderquote liegt also bei 70 Prozent.

Bis das Projekt allerdings verwirklich wird, werden sicher noch zwei Jahre ins Land gehen. Davon geht Bürgermeister Thomas Rohrbach aus. Denn zunächst einmal muss das neue Feuerwehrgerätehaus gebaut werden, dann erst kann das alte Dorfgemeinschaftshaus, in dem bisher noch die Feuerwehr untergebracht ist, abgerissen werden, damit die zu gestaltende Freifläche entsteht.

Vor acht Jahren wurde Niederjossa mit Solms in des Dorferneuerungsprogramm des Landes Hessen aufgenommen. Entstanden sind in dieser Zeit unter anderem das neue Dorfgemeinschaftshaus mit einem großen Platz davor, ein neuer Spielplatz in der Nähe des Kindergartens und eine Rampe zur Kirche.

Dass die Dorfgemeinschaft in Niederjossa funktioniert machte Bürgermeister Rohrbach daran fest, dass die Grünpflege des Platzes um das DGH ehrenamtlich geleistet werde und dass die Betonwände eines Fußweges unterhalb des alten DGH von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Niederaula als Kunstprojekt farbig gestaltet wurden. Ergänzt wurde die Finanzierung dieser Vorhaben durch Mittel aus dem Konjunkturprogramm.

„Hier sieht man, dass das Geld für die Dorferneuerung gut angelegt ist“, freute sich Landrat Dr. Michael Koch, der auch gleich einen Blick in das neue DGH warf. Seine Verwaltung sei immer bemüht, zusätzliches Geld für den Kreis aufzuspüren, zum Beispiel Geld, das andere Kreise zurückgegeben hätten, versicherte er.

Kommentare