56-Jährige wollte Richtung Niederjossa auf die B62 auffahren - Nach Alkohol gerochen

Frau übersieht Gegenverkehr auf B62: Lkw-Fahrer verhindert Schlimmeres

Niederjossa/Schlitz. Mehr Glück als Verstand hatte die 56-jährige polnische Fahrerin eines Citroen laut Polizei, als sie am Mittwochnachmittag mit einem Lastwagen bei Schlitz zusammenstieß. Laut Polizei soll die Fahrerin nach Alkohol gerochen haben.

Die 56-Jährige wollte aus Richtung Schlitz kommend, nach links auf die B 62 in Richtung Niederjossa auffahren. Dabei übersah sie beim Abbiegen einen herannahenden Lastwagen, der aus Richtung Niederjossa auf der B 62 fuhr. Der 50-jährige Lkw-Fahrer aus Waldkappel verhinderte durch sein geistesgegenwärtiges Handeln Schlimmeres: Seinen Angaben zufolge sah er den Citroen ungebremst auf den Kreuzungsbereich zufahren und versuchte noch, diesem auszuweichen. Es gelang ihm, dass der Wagen der 56-Jährigen „nur“ den Heckbereich des Lkw streifte. „Bei einem Frontalzusammenstoß wären die Unfallfolgen für die 56-Jährige wahrscheinlich tödlicher Natur gewesen“, erklärt die Polizei.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Der Lkw konnte seine Fahrt selbständig fortsetzen. Der Citroen hat einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Fahrerin roch nach Alkohol

Eine Erklärung für den Unfall konnte die 56-jährige nicht abgeben. Sie roch nach Alkohol, verweigerte einen Atemalkoholtest bei der Polizei und war auch sonst wenig bis gar nicht kooperativ. Über die Staatsanwaltschaft Fulda wurde eine richterliche Anordnung für die Blutentnahme eingeholt.

Der Führerschein wurde zum Zwecke der Eintragung eines Sperrvermerks beschlagnahmt. Der Pkw, dessen berechtigte Nutzung sie nicht nachweisen konnte, wurde sichergestellt und eine Sicherheitsleistung für die drohenden Verfahrenskosten wurde auch erhoben. (red/fis)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare