49-Jährige erlitt einen Schock - Straße halbseitig gesperrt

Mit Auto im Graben gelandet: Unfall zwischen Niederaula und Kirchheim

+
Unfall auf der B 454 zwischen Niederaula und Kirchheim: Eine 49 Jahre alte Audi-Fahrerin kam von der Straße ab und rutschte in den Graben.

Niederaula/Kirchheim. Ein Audi ist am Dienstagmittag auf der B454 zwischen Niederaula und Kirchheim im Graben gelandet. Die 49-jährige Fahrerin erlitt einen Schock.

Nach einer lang gezogenen Rechtskurve verlor die Frau auf feuchter Fahrbahn die Kontrolle über ihr vermutlich zu schnelles Fahrzeug, touchierte einen Leitpfosten und kam mit den rechten Rädern auf die rutschige Bankette am rechten Fahrbahnrand. Im weiteren Verlauf rutschte das Fahrzeug mit der Front in einen Flutgraben und stieß frontal gegen die Böschung.

Die Besatzung eines Rettungswagens, der auf einer Einsatzfahrt nach Kirchheim war, kam unmittelbar nach dem Unfall an der Unfallstelle vorbei, sicherte die Unfallstelle und versorgte die geschockte Autofahrerin. Die eigentliche Einsatzfahrt nach Kirchheim wurde von einen anderen Rettungswagen übernommen. Ein beauftragter Bergedienst aus Kirchheim zog den Audi aus dem Graben und schleppte ihn in die Werkstatt.

Die äußerlich unverletzte Fahrerin wurde durch eine Bekannte an der Unfallstelle betreut und später nach Hause gebracht. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit circa 4000 Euro angegeben. Während der Unfallaufnahme und Bergung musste die Bundesstraße halbseitig in Richtung Kirchheim gesperrt werden. (yk)

Kommentare