Bauarbeiten in Niederaula wider aufgenommen

Neuer Asphalt für die Bahnhofstraße

Auf der Bahnhofstraße wird wieder gearbeitet: (von links) Bauleiter Jürgen Wagner von der Ingenieurgesellschaft Müller, Bauleiter Frank Heckmann, von Hessen Mobil, Niederaulas Bürgermeister Thomas Rohrbach, Bauleiter Stephan Förtsch sowie Polier Bernd Hahn von der Baufirma Willi Herrmann machten den symbolischen Spatenstich. Foto: nh

Niederaula. Mit dem symbolischen Spatenstich haben nach Ostern die Bauarbeiten des zweiten Bauabschnittes der Landesstraße L3471 (Bahnhofstraße) in Niederaula begonnen.

Nachdem im vergangenen Jahr sowohl der Schmutz- als auch der Regenwasserkanal sowie die Wasserversorgungsleitungen mit ihren jeweiligen Anschlüssen erneuert worden waren, wurde nun die Baufirma Willi Herrmann aus Heimboldshausen für die Straßenbauarbeiten inklusive der Nebenanlagen von Hessen Mobil und der Marktgemeinde Niederaula beauftragt. Die Arbeiten sollen bis Ende Juni abgeschlossen sein. Es wird in zwei Teilabschnitten unter Vollsperrung gearbeitet.

Während des ersten Abschnittes vom Kirchweg bis zum Bereich Ritterstraße können Autos von und nach Mensghausen noch die Fuldastraße benutzen. Gegen Ende der Baumaßnahme müssen diese Verkehrsteilnehmer dann auf die großräumig ausgeschilderte Umleitung ausweichen.

Bürgermeister Thomas Rohrbach hofft, dass diese zweite Bauphase möglichst kurz gehalten werden kann und bittet um das Verständnis der Verkehrsteilnehmer. (red/jce)

Kommentare