Bürgermeisterwahl in Niederaula: Sascha Bayer schätzt das Familienleben

Modellbau als Ausgleich

Familienmenschen: Sascha Bayers Frau Martina unterstützt die Bürgermeisterkandidatur des 38-Jährigen in der Marktgemeinde Niederaula. Das Paar hat zwei Töchter. Foto: Eisenberg

Burghaun/Niederaula. Beim Modellbau, Sascha Bayers Hobby, sind Geduld und Hartnäckigkeit gefragt. „Mein erster Hubschrauber war nur zehn Sekunden in der Luft, da habe ich viel Lehrgeld gezahlt“, berichtet der 38-Jährige.

Besagte Eigenschaften kommen dem Burghauner sicher auch zugute, sollte er am 28. September zum Bürgermeister der Marktgemeinde Niederaula gewählt werden. Bayer ist CDU-Mitglied, tritt aber als unabhängiger Kandidat an. „Gerade in der Kommunalpolitik ist es wichtig, einen Konsens zu finden“, begründet er dieses Vorgehen. Die Kandidatur des 38-Jährigen wird nicht nur von den Christdemokraten, sondern auch von AfD, Grünen und dem Verein Bürger für Niederaula unterstützt.

Kommunalpolitisch interessiert sei er schon immer gewesen, im Streit um die Wassergebühren in seiner Heimatgemeinde im Jahr 2012 habe er sich mit einer Flugblatt-Aktion erstmals selbst engagiert. So sei auch der Kontakt zur CDU und deren Bürgermeisterkandidaten Wolfgang Atzler zustande gekommen, den Bayer im Wahlkampf unterstützte. Atzler, der kurz nach seinem Wahlsieg tödlich verunglückt ist, habe ihn auch auf die Bürgermeisterwahl in Niederaula aufmerksam gemacht. Ähnlich wie vor dem jüngsten Urnengang in seiner Heimatgemeinde will Bayer auch in Niederaula eine Wechselstimmung ausgemacht haben. Bei seinen Gesprächen mit den Interessensgruppen, Info-Veranstaltungen in den einzelnen Ortsteilen und bei Hausbesuchen habe er jedenfalls viel Zustimmung erfahren.

Dass im Falle eines Wahlsieges langfristig wohl auch ein Wohnortwechsel ansteht, darauf haben sich der 38-Jährige, seine Frau Martina und die beiden neun und drei Jahre alten Töchter bereits verständigt. Dabei will die Familie aber nichts überstürzen und zunächst in Burghaun wohnen bleiben. Schließlich müsse ein Umzug auch mit dem privaten und schulischen Umfeld in Einklang stehen. Dass als Rathauschef das Familienleben leiden könnte, fürchtet der 38-Jährige nicht. Noch vor kurzem ist der Hauptkommissar, der im Bildungszentrum der Bundespolizei in Eschwege als Fachlehrer arbeitet, zum Schichtdienst an den Frankfurter Flughafen gependelt. Auch Ehefrau Martina arbeitet in Wechselschicht im Bad Hersfelder Klinikum. Wenn er Freizeit habe, stünden die Töchter an erster Stelle. Seine Hobbys – neben dem Bau von Hubschrauber-, Schiffs- oder U-Boot-Modellen zählt Bayer dazu auch Sport in der Natur wie Joggen sowie lesen – müssten da notfalls warten.

Dass Sascha Bayers eineiiger Zwillingsbruder Bastian zeitgleich Bürgermeister in Burghaun werden will, sorge für etwas Verwirrung. „Wir wurden schon öfter gefragt, ob mein Mann seine Kandidatur in Niederaula zurückgezogen hat“, erzählt Bayers Ehefrau lachend. Das aber liege ihm natürlich fern.

Von Jan-Christoph Eisenberg

Kommentare