MGV Niederjossa lud zum Adventsnachmittag zum Abschluss des Jubiläumsjahres

Mitsingen und Mitfeiern

Musikalischer Nachwuchs: Die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen beim Liedvortrag. Foto: Miehe

Niederjossa. Mit dem Lied „Sängergruß“ eröffneten die Sänger des Gesangvereins Niederjossa ihr Advents- und Weihnachtsliedersingen. Vorsitzender Wilfried Allendorf hieß im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus anlässlich des 130-jährigen Vereinsbestehen als letzte Aktivität zahlreiche sangesfreudige Niederjossaer willkommen.

Alt und Jung hatte sich zu diesem gemütlichen Adventsnachmittag eingefunden, um unter dem Motto „Mitsingen – Mitmachen“ mitzufeiern.

Neben dem Jubiläumschor bereicherten die Kindergartenkinder unter Leitung von Andrea Stein mit Liedern und kleinen Gedichten das Programm. Mit einem Augenzwinkern übergab Wilfried Allendorf an die Kindergartenleiterin einen Scheck zur Unterstützung ihrer musikalischen Früherziehung – in der Hoffnung, dass von diesen kleinen Sängern später einmal einige in den MGV eintreten.

Aus Kirchheim trug der Jugendchor, der wie auch der MGV Niederjossa unter der Leitung von Isabel Kremeskötter steht, zur Gestaltung des Nachmittages bei; ebenso die Niederjossaer Gruppe „Himmelsspuren“ unter der Leitung von Lydia Wagner. Pfarrer Bernd Seifert las zwischen den musikalischen Programmpunkten Weihnachtsgeschichten und die Frauen der Sänger hatten für das leibliche Wohl Plätzchen gebacken und aufgetischt.

Mit Isabel Kremeskötter hatten die Sänger des MGV Niederjossa seit zwei Jahren eine neue souveräne Leiterin gewinnen können, die dem Verein Auftrieb und neue Impulse gab. Immer wieder stimmte diese zum gemeinsamen Singen an, so dass es für Alt und Jung zu einer schönen Begegnung der Dorfgemeinschaft kam. (bm)

Kommentare