Die Feuerwehr Niederaula stärkt mit einer Kindergruppe ihre Jugendarbeit

Die „Löscheulen“ helfen mit

Das Bild zeigt einige Teilnehmer des Malwettbewerbs sowie die drei Löscheulen-Betreuerinnen Isabelle Apel (Zweite von links), Julia Deist und Katja Schenk, Wehrführer Matthias Pfaff, Gemeindejugendfeuerwehrwart Roland Pfaff sowie Gemeindebrandinspektor Matthias Schenk und Bürgermeister Thomas Rohrbach (von links). Foto: Feuerwehr Niederaula

Niederaula. Mit der Gründung einer Kindergruppe hat die Freiwillige Feuerwehr Niederaula ihre Jugendarbeit gestärkt. Der Nachwuchs trägt den Namen „Löscheulen Niederaula“.

„Die Feuerwehr Niederaula ist das Herzstück unserer heimischen Brand- und Gefahrenabwehr, und Kinder sind unsere Zukunft. Daher betrachte ich die heutige Gründung der Löscheulen als das entscheidendste Ereignis der letzten Jahre für unsere Wehr, und ich freue mich, dass so viele Mädels und Jungs samt Mamas und Papas den Weg zu uns gefunden haben“, sagte Gemeindebrandinspektor Matthias Schenk während der Gründungsversammlung.

Riesiges Interesse

Und das Interesse des Nachwuchses war riesig: Rund 30 Kinder kamen zum Kennenlernnachmittag. Nach zweieinhalb Jahren „Familiennachmittag“, der seit dem 6. August 2011 monatlich stattfand, ist es hauptsächlich dem Engagement von Isabell Apel, Julia Deist und Katja Schenk zu verdanken, dass dieser Teil der Jugendarbeit nun weiter ausgebaut wird. „Wir haben einen Aktionsplan für das ganze Jahr ausgearbeitet. Schwerpunkte sind hierbei die drei Säulen Soziales, Sport und Feuerwehrwissen. Wie also bei den Großen“, sagte Katja Schenk.

Der Spaß steht für die Jüngsten in der Feuerwehrfamilie dabei natürlich im Mittelpunkt. Gemeinsame Aktionen, kleinere Übungen und das Kennenlernen der Feuerwehr gehören zum Programm der Löscheulen.

Zum Start gab es bereits eine Malaktion. Der Nachwuchs kreierte Vorschläge für ein Logo. Aus den vielen Vorschlägen wählte die Jury den Entwurf der siebenjährigen Carolina Hüttner als Siegermotiv aus. Ihr Logo ziert künftig die T-Shirts der Löscheulen.

In ihren Grußworten wünschten Bürgermeister Thomas Rohrbach, Wehrführer Matthias Pfaff und Gemeindejugendwart Roland Pfaff den Löscheulen viel Spaß und dankten den Feuerwehrfrauen für ihr Engagement in der Nachwuchsarbeit.

Weitere Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr Niederaula und den Löscheulen im Internet unter der Adresse www.feuerwehr-niederaula.de (red/ks)

Kommentare