Feste in Kirchheim und Hausen zogen bei Sonnenschein zahlreiche Besucher an

Leckerbissen lockten

Hausen/Kirchheim. Eine Art „Sommerschlusspanik“ schien am Freitag im Aulatal zu herrschen. Sowohl der Festplatz im Ortskern von Oberaula-Hausen, als auch der Platz rund um die Scheune an der Aula in Kirchheim war am Tag der Deutschen Einheit mit Besuchern gut gefüllt.

Das alljährliche Apfel- und Kartoffelfest feierte man in beiden Orten, in Kirchheim kam noch das Oldtimertreffen dazu. Hier wie dort bildeten sich vor den Verkaufs- und Marktständen lange Schlangen, und wer in den Genuss von Kartoffelpfannkuchen mit Apfelbrei oder Kartoffelklößen mit Schmandsoße kommen wollte, der durfte nicht zu lange zögern und musste einige Wartezeit in Kauf nehmen. Die Suche nach einem Sitzplatz gestaltete sich dann ebenso schwierig, wie zuvor die Suche einem Parkplatz. Nichtsdestotrotz war die Stimmung sehr entspannt, man genoss den Sonnenschein beim Plausch mit Freunden und Bekannten und auch mit manchem Fremden, denn wenig Platz fördert bekanntlich zwischenmenschliche Beziehungen. (lö)

Kommentare