Wechsel in Oberjossa – SMS-Alarm kommt 2013

Lars Stein führt jetzt die Feuerwehr

Neues Führungstrio: (von links) Sebastian Schaake (stellvertretender Vereinsvorsitzender), Klaus Becker (Vereinsvorsitzender und stellvertretender Wehrführer) und Lars Stein (Wehrführer).

Oberjossa. Neue Spitze bei der Feuerwehr Oberjossa: Gemeindejugendfeuerwehrwart Lars Stein löst Ronny Wahl als Wehrführer ab. Klaus Becker wurde bei der Jahreshauptversammlung in seinen Ämtern als stellvertretender Wehrführer und Vorsitzender des Feuerwehrvereins bestätigt. Sebastian Schaake übernimmt den Posten des stellvertretenden Vereinsvorsitzenden.

Drei Mal mussten die freiwilligen Brandschützer im vergangenen Jahr ausrücken. Ein Hausbrand in Breitenbach, der sich allerdings als Grillparty und somit als Fehlalarm entpuppte, eine Ölspur und brennende Heuballen im Nachbarort Hatterode ließen die Melder piepen. Wie der scheidende Wehrführer Ronny Wahl berichtete, sorgte die Wehr bei vier Veranstaltungen in der Gemeinde mit für die Brandsicherheit.

Gemeindebrandinspektor Markus Wettlaufer, ebenfalls Mitglied der Feuerwehr Oberjossa, beklagte bei der Jahreshauptversammlung die schlechte Übungsmoral der Truppe. Dennoch lobte er den jetzigen Ausbildungsstand der Wehr.

Wettlaufer teilte mit, dass die Feuerwehren der Gemeinde Breitenbach am Herzberg planen, noch in diesem Jahr gemeinsam ein SMS-Alarmsystem anzuschaffen. Mit diesem System könne jeder Feuerwehrmann, der seine Handynummer hinterlegt, bei Alarm über eine Kurznachricht informiert werden.

Ab dem zweiten Jahr fielen jährlich rund 70 Euro Grundgebühr, sowie kleinere Centbeträge für jede verschickte SMS an, erklärte der Gemeindebrandinspektor. In der Anschaffung soll das Gerät rund 2100 Euro kosten. (jal)

Kommentare