Landhotel: Übernahme verzögert sich

Kirchheim. Die Übernahme des Kirchheimer Landhotels durch die Betreiber des Motels an der Autobahn verzögert sich. Das hat Daniel Van Gorp, Sprecher der Geschäftsführung der Artemis Financial Planing SPRL, die das Motel betreibt, über seinen Anwalt Frank Jansen mitteilen lassen.

Als Grund nennt Van Gorb, dass die Eigentumsverhältnisse der Landhotel-Immobilie am Fuße des Hattenberges ungeklärt seien. Wie berichtet, hatte der vorherige Inhaber des Landhotels, Emiel Lantink, den Betrieb nach der Insolvenz erneut übernommen, die vereinbarte Kaufsumme allerdings nie an den Insolvenzverwalter gezahlt.

„Diese Übertragung auf eine vom gleichen Geschäftsführer gegründete Unternehmergesellschaft (UG) stellt nicht unbedingt einen konstruktiven Beitrag dar“, so Frank Jansen. Um die aktuellen Probleme zu lösen, sei die Mithilfe des Eigentümers und der dahinterstehenden Bank notwendig. Die Gründung einer neuen Betreibergesellschaft für das Landhotel, die Hotel A7 GmbH, sei am Freitag beurkundet worden. Sollten die Unklarheiten nicht in absehbarer Zeit ausgeräumt sein, will Van Gorb sein Hotel-Projekt in einer anderen Immobilie realisieren. (jce)

Kommentare