Gelungenes Partnerschaftszeltlager der Jugendfeuerwehr in Breitenbach/H.

Lagerfeuer und Olympiade

Spiel und Spaß: Zum gemeinsamen Zeltlager trafen sich Jugendfeuerwehmitglieder aus Breitenbach/H., Breitenbach/Schlüchtern und Breitenbach/Pfalz. Foto: nh

Breitenbach/H. Das traditionelle Partnerschaftszeltlager der Jugendfeuerwehr Breitenbach am Herzberg hat jetzt mit Teilnehmern aus dem beheimateten Breitenbach, aus Breitenbach/Schlüchtern und Breitenbach/Pfalz stattgefunden. Erstmals nahmen auch die Ortsteiljugendfeuerwehren Gehau und Oberjossa an diesem Event teil.

Nach der Anreise und der Belegung der Zelte übernahmen Wehrführer Bodo Schott, Bürgermeister Volker Jaritz, Gemeindebrandinspektor Markus Wettlaufer und Jugendfeuerwehrwart Björn Krause die Begrüßung. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann direkt los zur Nachtwanderung. Mit Fackeln begaben sich die Jugendlichen und deren Betreuer auf den Weg in Richtung Silbersee. Zurück im Zeltlager wurde ein Lagerfeuer entzündet.

Nach einer kalten Nacht bei etwa vier Grad brauchten die Kinder am nächsten Morgen gar nicht mehr geweckt zu werden. Nach dem Frühstück ging es mit den Feuerwehrfahrzeugen nach Machtlos. Von dort aus wanderten die Jugendlichen zum Sendemast des Hessischen Rundfunks am Rimberg. Dort gab es eine Führung für die Teilnehmer.

Der Rückweg wurde schließlich deutlich schneller zurückgelegt als der Aufstieg. Der Nachmittag wurde zum Schwimmen am Silbersee, Fußballspielen oder für eine gepflegte Ruhepause genutzt. Abends klang der Tag mit einer von der Jugendfeuerwehr Breitenbach organisierten Open-Air-Disco aus.

Einsatzmittel ertasten

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Dorfrallye mit Lagerolympiade. Mit insgesamt sieben Mannschaften wurden die zehn Stationen mit sehr viel Spaß, aber auch mit Ehrgeiz bewältigt. Unter anderem mussten Fragen zur Feuerwehrtechnik und zum Allgemeinwissen beantwortet werden. Es standen Zielspritzen mit der Kübelspritze und eine Schnelligkeitsübung mit C-42-Schläuchen auf dem Programm sowie das Ertasten von Feuerwehr-Einsatzmitteln. Die Siegerehrung leitete dann die Verabschiedung ein. Den Wettkampfsieg errang die Heimwehr aus Breitenbach vor Oberjossa, Breitenbach/Schlüchtern, Gehau und Breitenbach/Pfalz.

Alle waren sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, die wiederholt werden muss. Die Jugendfeuerwehr Breitenbach/Schlüchtern, die 2014 Ausrichter des Partnerschaftszeltlagers ist, freut sich auf ein Wiedersehen, die Jugendwehren aus Breitenbach/H. bedanken sich bei allen Helfern. (rd/nm)

Kommentare