Kommunen bekamen Geld vom Land

Neukirchen/Oberaula/Ottrau. 75 000 Euro hat der Gemeindeverwaltungsverband vom Land für die Zusammenarbeit der Bauverwaltung bekommen. Für die interkommunale Zusammenarbeit von Neukirchen, Oberaula und Ottrau übergab Staatssekretär Werner Koch den Zuwendungsbescheid.

Dieser Bescheid an den Gemeindverwaltungsverband prämiert die Kooperation der Bauverwaltung. Mit der Zusammenarbeit bei der Bauplanung und -überwachung der drei Gemeinden soll die Zuständigkeit zentral dem Gemeindeverwaltungsverband zugewiesen werden. Das Ziel dieser Kooperation soll eine qualitativ höhere und gefestigtere Zusammenarbeit der Kommunen sein, so der Staatssekretär.

In Zeiten sinkender kommunaler Einnahmen und der Auswirkung des demographischen Wandels stellt die interkommunale Zusammenarbeit und die Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden eine wichtige Möglichkeit dar, die Aufgaben effizienter und kostengünstiger zu organisieren, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel müsse sein, Service und Leistungen beizubehalten und zu verbessern, sagt Koch.

Das Innenministerium hat ein Programm zur Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit zwischen Städten und Gemeinden sowie Landkreisen aufgelegt. (cls)

Kommentare