Wochenendporträt: Milan Rohrbach (8) tritt als Hassknecht-Imitator auf

Ein kleiner Choleriker

Zum Verwechseln ähnlich: Der achtjährige Milan Rohrbach aus Niederaula parodiert dieses Jahr zum zweiten Mal beim Niederaulaer Karneval die Satire-Figur Gernot Hassknecht, bekannt aus der „heute-show“ im ZDF und gespielt von dem Schauspieler Hans-Joachim Heist. Sein Idol hat Milan sogar schon persönlich getroffen. Foto: Rössing

Niederaula. Mit der Frage „Wer regiert den Fußball?“ wurde der damals siebenjährige Milan Rohrbach aus Niederaula im vergangenen Jahr bekannt. Seine laut in das Publikum gerufene Antwort: „Meine Frau Renate!“ brachte beim Niederaulaer Karneval den ganzen Saal zum Lachen. Als Imitator der fiktiven Figur Gernot Hassknecht (bekannt als cholerischer Bollerkopf aus der Satiresendung „heute-show“ im ZDF), trat Milan im Laufe des Jahres noch auf verschiedenen anderen Veranstaltungen rund um Niederaula auf. „In der Schule habe ich Gernot Hassknecht auch schon mal nachgemacht. Das kam gut an“, sagt Milan.

Dieses Jahr steht er wieder auf der Bühne, mit einem ganz neuen Programm im Gepäck. Außerdem wird ihn sein elfjähriger Bruder Laurin auf der Bühne unterstützen.

„Ich bin darauf gekommen, Gernot Hassknecht nachzumachen, als ich ein Video von ihm gesehen habe“, erzählt Milan Rohrbach. Dieses fand er so witzig, dass er es sich immer wieder anschaute und es schon bald auswendig konnte.

Für Karneval vorgesprochen

„Milan hat mich gefragt, ob er seine Nummer nicht zum Karneval aufführen könnte“, sagt Vater und Bürgermeister von Niederaula, Thomas Rohrbach. „Ich habe ihm dann ein Vorsprechen organisiert.“ Milans Auftritt begeisterte und wurde sofort in das Programm aufgenommen. Nicht zuletzt, weil er als junger Gernot Hassknecht genau wie sein Vorbild kein Blatt vor den Mund nimmt und auch wie auf Knopfdruck cholerisch werden kann (natürlich nur in seiner Rolle).

„Wir achten schon darauf, dass sich Milan keine Hassknecht-Nummer aussucht, in der allzu harte Sprüche vorkommen“, sagt Mutter Melanie Rohrbach. Thomas Rohrbach hilft Milan außerdem beim Beschaffen der Requisiten für den Auftritt und übt mit ihm die Situation auf der Bühne, zum Beispiel Pausen einzulegen, damit geklatscht werden kann.

„Insgesamt habe ich für das Programm dieses Jahr etwa eine halbe Stunde geübt“, sagt Milan. Auch aufgeregt sei er vor seinen Auftritten nicht gewesen. Weil die „heute-show“ erst am späten Abend ausgestrahlt wird, schaut sich Milan Hassknechts Videos in der Online-Mediathek an. Sogar live hat Milan sein Idol schon getroffen. Im vergangenen Jahr war Hans-Joachim Heist, der den Gernot Hassknecht spielt, in der Stadthalle in Bad Hersfeld zu sehen. Milan und seine Familie durften den Schauspieler backstage treffen und ein Foto mit ihm aufnehmen.

Onkel Gernots Märchen

Gefeiert wird der Karneval in Niederaula am Samstag, 31. Januar, und Samstag, 6. Februar, sowie Sonntag, 7. Februar. Das Motto lautet Märchen. Näheres zu seinem Programm möchte Milan noch nicht verraten, nur so viel: Sie wird laut, die Märchenstunde des Onkel Gernot.

Von Sarah Rössing

Kommentare