Veranstaltung Pro Christ mit neuem Konzept

Jürgen Werth predigt in Niederjossa

Niederjossa/neukirchen. Seit dem Jahr 2000 beteiligt sich die evangelische Kirchengemeinde Niederjossa-Hattenbach-Mengshausen als eine von nahezu tausend Gemeinden regelmäßig an der europaweiten Veranstaltungsreihe „Pro Christ“. Bisher wurde die Veranstaltung mit Ulrich Parzany als Redner live per Satellit übertragen.

In diesem Jahr können teilnehmende Gemeinden nun deutschlandweit auf einen großen Pool von Rednern zurückgreifen, die dann persönlich für einige Tage die Gemeinde besuchen und dort zu ausgewählten Themen sprechen. Die Krichengemeinde hat in diesem Jahr Moderator, Liedermacher und Schriftsteller Jürgen Werth als Redner engagiert. Der Journalist war jahrelang Direktor des Evangeliums-Rundfunks und Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz. In Niederjossa steht man nun in den Startlöchern und beginnt mit einer breit angelegten Werbekampagne auf die Veranstaltung hinzuweisen, die vom 8. bis 12. November im Dorfgemeinschaftshaus Niederjossa stattfinden wird. Jeder Abend beginnt um 19.30 Uhr und bietet neben Jürgen Werth und dessen Predigt ein Rahmenprogramm mit Musik, Interviews und Gästen. Besonderes Glanzlicht der ProChrist-Reihe in Niederjossa soll laut Pressemitteilung das Konzert mit Jürgen Werth sein, das am 12. November den Schlusspunkt setzt.

Neukirchen ist auch dabei

Das Evangelische Kirchspiel Neukirchen gehört erstmals auch zu den ProChrist-Veranstaltungsorten und hat Peter Dietrich als Redner eingeladen. Er ist Leiter von „Kirche unterwegs“, einem besonderen Aufgabenfeld der EKKW, dessen Fokus darauf liegt, Urlaubern Impulse für Glaube und Leben zu geben.

Vom 8. bis 11. November öffnet das Dietrich-Bonhoeffer-Haus Neukirchen seine Pforten täglich ab 19 Uhr. (red/jce)

Kommentare