Niederaulaer Kinder sammelten Abfälle auf

In der Gemeinde tüchtig aufgeräumt

„Sauberhafter Kindertag“: In Niederaula waren die Jüngsten aus Kindergarten und Schule unterwegs, um achtlos weggeworfene Abfälle aufzusammeln. Foto: nh

Niederaula. Es kann nie zu früh sein: Kinder des Evangelische Kindergartens „Haus der kleinen Freunde“ und der Grundschule in Niederaula machen jetzt ihre ersten Erfahrungen im Umweltschutz.

Über 20 Kinder des Kindergartens in Niederjossa und rund 200 Schülerinnen und Schüler der Grundschule waren im Rahmen des Aktionstags „Sauberhafter Kindertag“ in der Gemeinde unterwegs, um ihre Umgebung von achtlos weggeworfenen Abfällen zu befreien.

Müll, wo Kinder spielen

Ob auf Gehwegen, auf Spielplätzen oder im eigenen Umfeld: Dort, wo Kinder eigentlich toben und spielen wollen, finden sie immer wieder Abfall vor, den ihre Mitbürger ihnen hinterlassen haben. Mit ganz viel Spaß an der Sache zeigten die Kinder den Erwachsenen, dass der Abfall in die Tonne gehört.

Bürgermeister Thomas Rohrbach sagte: „Auch die Kleinsten unserer Gemeinde gehen engagiert und begeistert an diese Aktion. Sie lernen somit, was Umweltschutz bedeuten kann.“

Auch in diesem Jahr war die Firma Rewe Hauptsponsor des Kindertags und lud die Schulkinder unter anderem zur gemeinsamen Aktion „Sauberhaftes Recycling“ ein. Hier wurde gezeigt, was mit dem angefallenen Müll im Markt passiert. (red/ks)

Kommentare