PS-Zweckertrag der Sparkasse bessert alljährlich die Vereinskassen auf

Geldsegen für 47 Vereine

Der MGV Kohlhausen bereicherte mit mehreren Liedbeiträgen das Programm. Foto: nh

Niederaula. 18.850 Euro hatte die Leiterin des Geschäftsstellenbereiches Niederaula, Annemarie Diebel, im Gepäck, als sie 47 Vereine zur Spendenübergabe aus dem PS-Zweckertrag der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg im Saal der Gaststätte Glebe begrüßte. Über den Geldsegen freuten sich Vereine aus den Bereichen der Stadt Bad Hersfeld mit ihren Ortsteilen, den Großgemeinden Hauneck, Haunetal, Kirchheim, Ludwigsau, Neuenstein und Niederaula.

Diebel stellte zunächst die Erfolgsgeschichte des PS-Los-Sparens unter dem Motto „Gewinnen, Sparen, Spenden - Alles liegt in Ihren Händen“ vor. Von jedem PS-Los zu 6 Euro erhält der Teilnehmer 4,80 Euro als Sparbeitrag zurück. Mit dem Einsatz von 1,20 Euro erschließt man sich nicht nur die Chance auf monatliche Gewinne bis zum Hauptpreis von 100.000 Euro, sondern man unterstützt eben auch mit einem festen Anteil je Los gemeinnützige Vereine. Insgesamt führte das im Jahr 2015 zu der Spendensumme von 198.453,60 EUR. „Diese große Summe geben wir auf unterschiedliche Weise an gemeinnützige und wohlfahrtspflegerisch arbeitende Vereine weiter“, erklärte Annemarie Diebel.

Im letzten Jahr wurde das Sparkassen-Vereinsvoting eingeführt. Hier haben gemeinnützige Vereine die Möglichkeit, sich um Fördergelder zu bewerben. Auch in 2016 werden wieder zwei Bewerbungs- bzw. Abstimmungsrunden angeboten. Jeder Bürger kann mit einer Stimme für ein Projekt, seinen Verein oder den Verein, dessen Bewerbung ihm am besten gefällt, abstimmen bzw. voten. Kunden der Sparkasse erhalten eine Zusatzstimme. Vereine haben auf diesem Weg die Möglichkeit, höhere Spendensummen, immerhin bis zu 3.000 EUR je Projekt, abzugreifen.

Von den Leitern der Sparkassen-Geschäftsstellenbereiche, Bernd Schwalm, Andrea Pfromm, Doris Reatkowski und Annemarie Diebel sowie deren Kundenberatern wurden die Spendenbriefe des Abends an die Vertreter der 47 anwesenden Vereine überreicht. „Unsere Unterstützung wird Sie als Verantwortliche in Ihren Vereinen in die Lage versetzen, das ein oder andere Projekt zu realisieren, das ohne unsere Hilfe nicht möglich wäre. Vereinsarbeit ist teilweise Schwerstarbeit. Dafür gebührt Ihnen unsere Achtung und unser Dank“, lobte Diebel das Engagement der Anwesenden.

Jung und alt

Zwei der bedachten Vereine spielten an diesem Abend eine besondere Rolle. Zunächst der MGV Kohlhausen, der unter Leitung von Horst Diebel mit mehreren Liedbeiträgen das Programm musikalisch bereicherte. Zum anderen der Turnverein Hersfeld (TVH), der mit der B-Jugend-Handballmannschaft vertreten war. Der 1. Vorsitzende des TVH, Michael Kranz, berichtete über die Erfolgsstory dieser Mannschaft, die jetzt in der Oberliga Hessen spielt. Mit 1.600 Vereinsmitgliedern, davon 800 unter 18 Jahren, ist der TVH der größte Sportverein im Kreisgebiet. (red/ley)

Kommentare