Männergesangverein Breitenbach wurde vor 125 Jahren aus der Taufe gehoben

Gegründet im Dreikaiserjahr

Beachtliche Klangkulisse: Im Jahr 1978, als dieses Foto entstand, hatte der Männerchor Breitenbach noch mehr als 40 aktive Sänger. Heute sind es nur noch 16. Foto: nh

Breitenbach/H. Im Jahr 1888, als Deutschland von drei verschiedenen Kaisern regiert wurde, gründeten Breitenbacher Männer einen Männergesangverein. Der erste Chorleiter war Johannes Lotz, der bis 1920 den Chor dirigierte. 1899 wurde eine Vereinsfahne geweiht, die bis heute im Besitz des Vereins geblieben ist. Während des ersten Weltkrieges fanden keine Singstunden statt. 11 Sänger kehrten aus dem Krieg nicht wieder. Erst 1920 traf man sich wieder zur Gesangstunde. Neuer Dirigent wurde Lehrer Zimmermann. 1933 starb der Chorleiter. Lehrer Arthur Hose wurde sein Nachfolger.

Der zweite Weltkrieg brachte wieder alle alle Aktivitäten zum Erliegen. Mit einem Familienabend wurde 1949 ein Neuanfang gewagt. 1963 wurde Bäckermeister Hans Schaake neuer Chorleiter.

1973 traten dem Chor acht Sänger aus Machtlos bei, weil der dortige Gesangverein aufgelöst wurde. Durch diesen Zuwachs und durch gezielte Mitgliederwerbung auch in den Ortsteilen Gehau, Hatterode und Oberjossa hatte der Verein im Jubiläumsjahr 1978 45 aktive Sänger. Sogar ein Kinderchor mit 30 Jungen und Mädchen wurde damals zusammengestellt. 1977, 1980 und 1983 fanden Chorkonzerte im Innenhof der Burg Herzberg statt. Ein viertes Herzberg-Konzert im Jahr 1986 musste wegen eines starken Gewitters kurzfristig abgesagt werden. Freundschaften pflegte der Männergesangverein mit Chören aus Weilbach, Meckinghoven und Rudolstadt-Cumbach.

Derzeit haben viele Gesangvereine Nachwuchs-Probleme. So kann auch der Männergesangverein Breitenbach nicht mehr alleine auftreten. Der Männergesangverein Niederaula hat das gleiche Problem. Weil beide Chöre vom Dirigenten Hans Schaake geleitet wurden, treten beide Ensembles gemeinsam auf. 50 Jahre war Hans Schaake Chorleiter. In diesem Jahr trat Uwe Pfeiffer seine Nachfolge an. Schaake wurde zum Ehrenchorleiter ernannt. Zum 125-jährigen Jubiläumsfest mit Chorliedernachmittag am Samstag, 9. November, soll Schaake besonders gewürdigt werden. Beginn ist um 14 Uhr im Gasthaus zur Linde.

Das Programm gestalten die Gastgeber gemeinsam mit dem Männergesangverein Niederaula, dem Frauenchor „Herzberglerchen“ Breitenbach, dem Männergesangverein „Eintracht“ Niederjossa, und dem Singkreis Hausen. (red/jce)

Kommentare