Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Burg Herzberg

1 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
2 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
3 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
4 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
5 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
6 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
7 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.
8 von 9
Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.

Breitenbach/H. Ein solches Wetter hat der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Herzberg seit Jahren nicht erlebt: Vereiste Straßen, Berge aus weißem Schnee, in denen die Autos versanken und klirrende Kälte, die es vielen Händlern unmöglich machte, in diesem Jahr den Markt zu besuchen.

Kommentare