Frühlingskonzert zum 130. Geburtstag des MGV Niederjossa

Fröhliches Singen

Ehrung verdienter Mitglieder: Ausgezeichnet wurden von links Karin Schenk, Erwin Nuhn, Heinz Bierbaum, Claudia Modenbach, Gisela Diebel, Otto Göring, Otto Wettlaufer, Karl-Heinz Becker, Isabel Kremeskötter. Fotos: Miehe

Niederjossa. Aus Anlass seines 130-jährigen Bestehens lud der Männergesangverein 1885 „Eintracht“ Niederjossa zahlreiche befreundete Chöre zum Frühlingssingen ein. Nach der musikalischen Eröffnung mit dem Sängergruß seitens des gastgebenden Vereins begrüßte Vorsitzender Wilfried Allendorf zunächst die Gastvereine und die Ehrengäste und stellte den Abend unter das Motto „Gemeinsam singen mit Freunden“.

Als Schirmherr der Veranstaltung würdigte Bürgermeister Thomas Rohrbach das langjährige Engagement des Vereins. Über viele Generationen habe der MGV das kulturelle Leben im Dorf bereichert. Mit einem Dank an die Sänger überreichte er einen Scheck für das Vereinsleben.

Vielfältiges Wirken

Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt überbrachte die Grüße und Wünsche der Kreisgremien und dankte für das vielfältige Wirken des Chores ebenfalls mit einem Scheck. Pfarrer Bernd Seiffert sprach die Bereicherung des kirchlichen Lebens seitens des Chores an – viele Gottesdienste habe man im Laufe der langen Geschichte mit Gesang umrahmt.

Mit „Fröhlich klingen unsere Lieder“ stimmte der gastgebende Chor schließlich auf das Motto des Abends ein. Als Erster nahm der Frauenchor 1994 Breitenbach, auch unter „Herzberglerchen“ bekannt, unter Leitung von Karin Schenk den Leitgedanken auf. Ein Lobpreis auf die Musik und den Frühling zog sich schließlich wie ein roter Faden durch die Liedvorträge.

Der MGV Breitenbach/Niederaula unter Leitung von Uwe Pfeiffer schloss sich an und trug Volkslieder vor. Der Kirchenchor Niederaula unter Leitung von Bettina Köhler brachte mit Liedern wie „Halleluja“ und „I sing Holy“ eine andere Note in den Abend, wobei insbesondere Claudia Modenbach als Solistin beeindruckte.

Der benachbarte Chor MGV Queck unter Leitung von Christoph Eisenmeier und der MGV Kohlhausen unter Leitung von Horst Diebel folgten, wobei bei letzterem zwei jugendliche Sänger unter den ansonsten älteren Sängern besonders ins Auge fielen. Nicht zuletzt erfreute die Chorgemeinschaft Mengshausen unter Leitung von Karl-Heinz Becker mit ihren durchaus anspruchsvolleren Liedvorträgen.

Im zweiten Teil des Abends gab Olaf Gieß kurz einen Abriss über die Entwicklung des Vereins. Er erinnerte unter anderem an all die zahlreichen ehemaligen Chorleiter und Vorsitzenden, die das Vereinsleben über Generationen prägten. Mit Freude verwies er darauf, dass man seit 2013 nun erstmals mit Isabel Kremeskötter eine junge Frau als Chorleiterin habe. Ihr erfrischendes Vorgehen komme offensichtlich bei den Sängern gut an. Die gegenwärtige Vereinsführung liege seit nunmehr 1981 in den bewährten Händen von Wilfried Allendorf, wofür ihm ein besonderer Dank gebühre.

Zu guter Letzt hob Olaf Geiß hervor, dass die Männerchöre Niederjossa, Breitenbach und Niederaula seit 2013 nun eine Singgemeinschaft eingegangen seien. Sie proben seither einmal im Monat gemeinsam und unterstützen sich aufgrund der schwindenden Mitgliederzahlen anlässlich von Auftritten bei personellen Engpässen gegenseitig.

Von Brunhilde Miehe

Kommentare