Wohnhausbrand in Kleba am Freitagabend

Feuerwehr rettet Frau aus brennendem Haus

Im Obergeschoss dieses Wohnhauses in Kleba ist am Freitag gegen 17.30 Uhr  aus bisher unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Möglicherweise wurde die  Bewohnerin durch den Rauchmelder auf den Brand aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr, die sie in Sicherheit brachte, bevor sie das Feuer zügig löschte.

Im Einsatz waren die Wehren aus Kleba, Niederaula, Hattenbach und Kerspenhausen. Die Rentnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht. Denn Sachschaden schätzt der Einsatzleiter, Kreisbrandmeister Udo Mohr, auf etwa 20 000 Euro. (zac)

Kommentare