Fernbus schiebt Autos zusammen

+

Vermutlich aus Unachtsamkeit des 60-jährigen Fahrers hat am Donnerstag gegen 18.30 Uhr ein Fernbus von Deutscher Post und ADAC auf der A5 zwischen Alsfeld Ost und der Raststätte Rimberg fünf Autos zusammengeschoben. Die Fahrzeuge waren im zähfließenden Verkehr im Schritttempo gefahren.

Die fünf Insassen und Busfahrer im Linienbus blieben unverletzt. In den aufeinander geschobenen Autos wurden fünf Personen leicht verletzt. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten, zu den vier Rettungswagen, ein Notarzt und die Feuerwehr aus Alsfeld ausrückten, musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden. Der Verkehrs staute sich acht Kilometer zurück. Den Sachschaden gibt die Polizei mit insgesamt 55 000 Euro an. (yk/jce) 

Kommentare