Gemeinsame Aktion der Jugendpflegen

Ferien voller Abenteuer

Ob Wasserski, Wakeboard oder Knieboard – die Kinder probierten während der Ferienaktion der Ortsjugendpflegen am Kirchheimer Seepark alles aus und hatten jede Menge Spaß dabei. Foto: nh

Kirchheim/Niederaula. Wer traut sich im Kletterpark hoch in die Baumkronen? Die Jugendpflegerinnen Andrea Ide und Lydia Wagner der Nachbargemeinden Kirchheim und Niederaula hatten sich für die Sommerferien einiges an gemeinsamen Aktionen ausgedacht.

Beim Besuch des Kletterwalds Wasserkuppe konnten Kinder und Jugendliche verschiedene Parcours mit insgesamt 70 Stationen ausprobieren. Gut gesichert begannen die Jüngsten an den niedrigsten Seilgängen. Über schaukelnde Strecken ging es in die Höhen hinauf, bis sich eine kleine Gruppe der Älteren mit Jugendpflegerin Andrea Ide in die höchsten Baumwipfel bis zu acht Metern Höhe wagte. Die unterschiedlichsten Schwierigkeitsgrade auszuprobieren, machte der Gruppe solchen Spaß, dass keiner von den Bäumen herunter wollte und die Rückkehr schließlich auf später verschoben wurde.

Einige Tage später ging es mit einem großem Bus in den Movie Park nach Bottrop, wo die rasanten Achterbahnen mit Loopings und turbulenten Umdrehungen die Teenies reizten. In Kleingruppen wurden die Fahrgeschäfte gestürmt und die Zeit bis zur letzten Minute ausgekostet.

Stärken zeigen und tauschen

Die Kleinsten konnten sich auf der Kinderfreizeit ‚Echt stark!’ bei Spiel und Action austoben. Mit den Geschichten vom starken Simson spielten sie eigene pantomimische Szenen, bastelten und gestalteten Händecollagen und konnten auf einem Gabenmarkt eigene Stärken zeigen und mit anderen tauschen. Natürlich durfte eine Nachtwanderung nicht fehlen und bei strahlendem Sommerwetter ließen Ausflüge in einen Tierpark und ins Freibad die Zeit wie im Flug vergehen.

Ein weiterer Höhepunkt war die Wasserski-Aktion am Seepark Kirchheim, die von den evangelischen Ortsjugendpflegen Kirchheim und Ludwigsau angeboten wurde. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, Wasserski, Wakeboard und Knieboard nach Herzenslust zu testen.

Den Abschluss bildete die Kinder-Abenteuer-Freizeit mit insgesamt 30 Kindern aus der Gemeinde Kirchheim, die in Gershausen stattfand. Organisiert wurde die Abenteuerfreizeit von der evangelischen Ortsjugendpflege Kirchheim, unter Leitung von Andrea Ide mit Unterstützung durch viele Ehrenamtliche. Nachdem die Eltern das Abenteuerlager verlassen hatten, begann die Verwandlung der Kinder, die sich Abenteuergewänder gestalteten, eigenen Schmuck kreierten und die Gesichter bemalten.

Sie bastelten Traumfänger, Ritterhelme und kleine Tomahawks, spielten, tobten und malten und suchten in der nahegelegenen Gold- und Silbermine nach kleinen Nuggets, die in eigens gebastelten kleinen Lederbeuteln sicher verwahrt wurden. Nachdem der erste Tag mit einer Nachtwanderung und einer Schatzsuche endete, gab es am zweiten Abend die „Nacht der Feuer“, die von Daniel Peter gestaltet wurde. (red)

Kommentare