Feiern mit Wow und Blau im Dorfgemeinschaftshaus

Jäscher Helau: Narren in Niederjossa sind gut drauf

+
Paradiesisch: Beim Auftritt von „Adam und Eva“ blieb nichts verborgen.

Niederjossa. Sehr familiär ging es beim Fasching in Niederjossa am Wochenende zu. Gleich die erste Büttenrede umfasste fast alles, was im Dorf innerhalb des Jahres passiert war: Dritter Platz beim Fußball, überschwemmte Jossa, Süßigkeiten-„Klau“ am Nikolaustag und andere bemerkenswerte Vorkommnisse aus Niederjossa wurden in Reimform mit viel Humor und Wow und Blau von Martin Allendorf vorgetragen.

Der nächste Sketch „Küchenschlacht“ war das Highlight des Abends. Eines der aktuellsten Themen heutzutage – das Erlebniskochen in Niederjossa mit dem „Dermomix“ wurde mit satirischem Blick von „Nickel vom Unterdorf“ aufgegriffen. Das Publikum lachte bis zu den Tränen und belohnte die Darbietung mit reichlich Applaus.

In der traditionellen „Sendung mit der Maus“ konnte man wieder einige Personen aus dem Dorf erkennen, genau wie auch in der TV-Parodie „Adam und Eva“. Heimische, selbst gedrehte Werbespots rundeten das alles ab. Ganz schön viel Aufwand bei der Vorbereitung hatten die Jungs und Mädels, und sie haben das alles ohne Sponsoren geschafft. Respekt!

Was wäre aber das schönste Programm ohne Musik und Tanz? Dafür sorgten neben der Garde und den „Blue Dancing Girls“, „Black Motion“, die Showtanzgruppen „Difference“, „Starletts“, „Changes“, „Jossaflöckchen“ und die kleinen „Barbie Girls“. Die original „Jossataler“ heizten mit ihrem Auftritt die Temperatur im Dorfgemeinschaftshaus dann weiter an. Seit 16 Jahren sind sie schon auf der Bühne und begeistern jedes mal aufs Neue.

Karneval in Niederjossa

Die Hitparade mit den „Ärzten“, dem Howard Carpendale, dem Rod Stewart, der Nena und den anderen Stars beendete dann den offiziellen Teil des Abends.

Kommentare